Ohne WLAN geht heute nichts mehr und das merkt man erst dann, wenn das eigene WLAN-Netzwerk mal nicht richtig funktioniert. In der Regel sind es Schwächen der Signalstärke, welche für schlechten WLAN-Empfang an iPhone, iPad, Mac oder Co. verantwortlich sind. Aus diesem Grund sollte man von Beginn an auf einen Router mit guter WLAN-Ausstattung setzen – wie die Fritz!Box 7590 von AVM (⇒LINK). Dennoch kann man auch mit solch einem Router an eine Grenze kommen, gerade wenn Wohnungen oder auch Häuser groß sind und sich dicke Wände im Haushalt befinden. Hier sind Repeater schon lange ein gutes Werkzeug und der Profi unter ihnen ist der neue FRITZ!Repeater 6000 von AVM.

FRITZRepeater-6000-von-AVM-mehr-Wi-Fi-6-Reichweite-im-ganzen-Haus3-scaled FRITZ!Repeater 6000 von AVM  - mehr Wi-Fi 6 Reichweite im ganzen Haus

Der FRITZ!Repeater 6000 von AVM …

… teilt sich sein Design mit dem FRITZ!Repeater 3000 (⇒LINK) und der FRITZ!Box 6820 LTE (⇒LINK). Er kann nur hochkant aufgestellt werden und nutzt sein Design somit auch für die Ausrichtung der verbauten Antennen ideal. So trifft Design auf Funktion. Insgesamt sorgen drei Funkeinheiten für die Erweiterung des WLAN-Netzwerkes, welches vom Router eröffnet wurde. Hierbei wird der FRITZ!Repeater 6000 als ein MESH-Punkt eingebunden und regelt die optimale Verbindung zu Endgeräten intelligent mit der FRITZ!Box.

Im Lieferumfang enthalten ist der FRITZ!Repeater 6000 selbst, ein LAN-Kabel und ein Netzteil. Durch die elegante Bauform findet der Repeater eigentlich immer und überall einen unscheinbaren Platz zum Arbeiten und in meinem Fall steht er auf einem Sideboard im Esszimmer.

FRITZRepeater-6000-von-AVM-mehr-Wi-Fi-6-Reichweite-im-ganzen-Haus2-scaled FRITZ!Repeater 6000 von AVM  - mehr Wi-Fi 6 Reichweite im ganzen Haus

Über die Rückseite …

… können am Ort der Aufstellung auch Geräte kabelgebunden ins Netzwerk geholt werden. Das macht immer dort Sinn, wo man keine LAN-Kabel durch die ganze Wohnung oder das ganze Haus legen möchte oder kann. So wird ein Gerät kabelgebunden am FRITZ!Repeater 6000 von AVM angeschlossen und dann über WiFi zum Router gebracht und schließlich im WLAN-Netzwerk eingebunden. Sehr cool. Dank WiFi 6 können so zwei Geräte mit sehr hoher Durchsatzleistung genutzt werden. Daher steht ein 1 GB und ein 2,5 GB LAN-Port zur Verfügung. Ideal, um an einem Ort im Haushalt auch einen LAN-Switch anzubinden.

FRITZRepeater-6000-von-AVM-mehr-Wi-Fi-6-Reichweite-im-ganzen-Haus5 FRITZ!Repeater 6000 von AVM  - mehr Wi-Fi 6 Reichweite im ganzen Haus

Die Einbindung …

… erfolgt über das Drücken von nur zwei Knöpfen. Zum einen drückt man den WPS-Knopf an der FRITZ!Box und danach den WPS-Knopf an der Vorderseite des FRITZ!Repeaters 6000. Ab diesem Punkt suchen sich beide Geräte gegenseitig und verbinden sich. Nun verhandeln beide Geräte auch einen neuen MESH-Punkt und koordinieren die Verteilung der WLAN-Kanäle. Man sollte die Aufstellung so wählen, dass man den FRITZ!Repeater 6000 zwischen einen Punkt setzt, wo man schlechten WLAN-Empfang besitzt. Wenn Router also Punkt A definiert und das Endgerät Punkt C, dann muss der Repeater als Punkt B zwischen dieser Strecke stehen, um WLAN-Probleme lösen zu können.

Loggt man sich in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box ein, so kann man den neu eingebundenen FRITZ!Repeater 6000 von AVM ebenfalls in den Einstellungen zum Heimnetz sehen. Hier ist auch der Zusatz “MESH” zu erkennen, der den richtigen Verbund zur FRITZ!Box sicherstellt. Man sollte in diesen Fällen darauf achten, dass jegliche Firmware immer aktuell ist, damit alle Funktionen wie gedacht und gewünscht funktionieren.

FRITZRepeater-6000-von-AVM-mehr-Wi-Fi-6-Reichweite-im-ganzen-Haus1-scaled FRITZ!Repeater 6000 von AVM  - mehr Wi-Fi 6 Reichweite im ganzen Haus

Der FRITZ!Repeater 6000 von AVM …

… ist wirklich ein Profi auf seinem Gebiet und der erste seiner Art, der auch WiFi 6 spricht. Daher hat er auch einen großen Vorteil im Vergleich zu seinem kleineren Bruder, dem FRITZ!Repeater 3000. Man sollte ihn daher nur einsetzen und nutzen, wenn auch der Router diesen WLAN-Standard beherscht. Wenn nicht, landet man in einem Fallback und nutzt nur die darunter befindlichen WLAN-Standard wie 802.11ac und Co. Der Repeater erweitert alle Netzwerke der FRITZ!Box. Somit das 2,4 GHz- und 5 GHz-Band. Ebenfalls wird auch das Gastnetzwerk dadurch erweitert. Der wohl auch größte Vorteil von diesem Gerät mögen die beiden LAN-Ports sein. Allgemein erweitert man mit diesem Gerät sehr schnell und einfach sein Netzwerk und schafft viele Brücken – mit und ohne Kabel.

*verlinkte Produkte zu Onlineshops sind Affiliate-Links

5c53e27788ba44328ebd1d9aed917a91 FRITZ!Repeater 6000 von AVM  - mehr Wi-Fi 6 Reichweite im ganzen Haus
kaffeekasse FRITZ!Repeater 6000 von AVM  - mehr Wi-Fi 6 Reichweite im ganzen Haus
Dir hat dieser Artikel gefallen?
Dann würde ich mich über eine Unterstützung freuen!