Die Apple Watch ist ein Gerät, das man tagtäglich trägt. Ich sogar in der Nacht, damit auch meine Schlafphasen dadurch ganz genau aufgezeichnet werden (⇒LINK). Doch seien wir mal ehrlich. Nach einiger Zeit ist das Display der Apple Watch mit Schlieren vom darauf Tippen überzogen, das Gehäuse verklebt und Armbänder verschwitzt. Das kann eklig wirken und ist dennoch normal, wenn man ein solches Gerät nun mal permanent am Handgelenk trägt. Doch wie kann man die Apple Watch und die dazugehörigen Armbänder korrekt reinigen?

Apple_Watch_und_Armbänder_reinigen2 Die Apple Watch und die dazugehörigen Armbänder richtig reinigen

Die Apple Watch richtig reinigen

Ja, ich weiß. Angeblich sind die ersten Generation der Apple Watch, die Series 0 und Series 1, nicht wirklich wasserdicht. Aber wisst ihr was? Ich habe meine Version davon schon früher immer unter fließendem Wasser gesäubert. Alleine schon, damit eine etwaig klemmende, digitale Krone wieder leichtgängig ist. Ob ihr das nachmacht, ist euch überlassen. Ich fahre seit 5 Jahren gut damit und hatte niemals irgendwelche Dichtungsprobleme. Diese Tipps gelten somit für alle Generationen der Apple Watch – von Series 0 bis Series 5. Jede Apple Watch kommt an den Punkt, wo sie einfach nur eklig wirkt. Durch Schweiß, Hautcreme und die Kombination aus beidem.

In diesem Fall entfernt ihr einfach das Armband komplett von der Uhr und habt damit nur noch die Uhr selbst in der Hand. Etwas Seife und Wasser braucht es nun. Normale Seife ist völlig ausreichend, denn sie löst Schmutz und Fett vom Uhrengehäuse. Apple meint in Support-Dokumenten zwar, dass man nur klares Wasser und keine Seife nutzen soll, Seife ist aber wirklich absolut problemlos einzusetzen und ich habe das mit jeder Uhrengeneration bisher so gehandhabt. Ich kann hier also leider nicht nachvollziehen, inwiefern Seife Schaden anrichten soll, wenn man mit der Uhr sogar im Meer (Salzwasser) schwimmen kann. Wenn ihr auf das Support-Dokument von Apple hören möchtet, dann reinigt ihr eure Uhr nur unter fließendem Wasser und ohne Seife – ganz einfach.

Macht euch die Hände etwas nass, nehmt etwas Flüssigseife in die Hände und wascht die Uhr zwischen den Händen nun so, als hättet ihr sie wie ein Stück Seife in der Hand. Ich benutze übrigens immer desinfizierende Seife, allgemein für die Hände aber in diesem Fall auch zum Reinigen der Uhr – so sind auch Keime direkt bekämpft. 30 Sekunden reichen hier schon aus. Spült die Uhr anschließend unter lauwarmen Wasser ab und entfernt so alle Seifenrückstände und den dadurch gelösten Schmutz.

Die digitale Krone nicht vergessen!

Wichtig ist digitale Krone. Halte sie unter das fließende Wasser und dreht dabei das Kronenrad. Dadurch wird der Schutz zwischen Krone und Uhrengehäuse herausgespült. Das Resultat ist eine saubere, aber auch sauber drehende Krone. Wer also eine schwergängige oder gar klemmende digitale Krone hat, der sollte sie auf diese Weise säubern – am besten einfach die ganze Uhr. Ihr müsst die Apple Watch übrigens nicht ausschalten. Ihr ist es schlicht egal, ob sie unter das Wasser gehalten wird oder nicht. Nach dem Reinigen und Abspülen trocknet ihr das Uhrengehäuse mit einem nichtfusselndem Handtuch ab. Zum kompletten Trocknen könnt ihr die Uhr auf dem Heizkörper oder im Sommer in der direkten Sonne ablegen und trocken lassen. Legt in beiden Fällen ein weiches Handtuch unter. Wenn alles trocken ist, was nicht lange dauert, habt ihr eine neuwirkende Uhr in den Händen.

Apple_Watch_und_Armbänder_reinigen3 Die Apple Watch und die dazugehörigen Armbänder richtig reinigen

Reinigen der Apple Watch Armbänder

Armbänder gibt es für die Apple Watch wie Sand am Meer – und das ist auch das schöne daran. Die meisten von euch werden ein Sportarmband aus Silikon tragen. Ich bin ein großer Fan der Loop-Bänder. Aber es gibt auch Armbänder aus Leder und Edelstahl. Die Sportbänder aus Silikon und die Loop-Bänder könnt ihr mit etwas Seife unter fließendem Wasser waschen.

Sollten sie etwas muffig riechen, was durch Schweiß ganz normal ist, dann könnt ihr sie auch ein paar Stunden in warmen Wasser einweichen lassen. Spült im Anschluss alles unter fließendem Wasser ab und trocknet sie mit einem nichtfusselndem Handtuch ab. Zum vollständigen Trocknen der Armbänder legt diese dann ebenfalls auf den Heizkörper oder in die direkte Sonne. Legt dabei einfach das nichtfusselnde Handtuch darunter.

Leder ist sehr speziell …

Wie reinigt man Lederarmbänder? Eigentlich wie Lederschuhe. Man nimmt sich Lederpflegemittel und behandelt das Leder damit. Was für Lederschuhe gut ist, kann für Apple Watch Armbänder nicht verkehrt sein. Daher behandle ich neue Lederarmbänder zu Beginn immer mit einer Imprägnierung und mache sie von Beginn an schon widerstandsfähiger gegen Schmutz, Wasser und Co.

31fMUMCeWyL._SL160_ Die Apple Watch und die dazugehörigen Armbänder richtig reinigen
Preis: 10,90 EUR 12,95 EUR

Leder lässt sich am besten mit farblosen Lederpflegemittel auffrischen und säubern. Ihr reinigt so nicht nur das Leder oberflächlich, sondern schützt es für die weitere Tragephasen erneut. Lasst das gereinigte/behandelte Leder danach am besten etwas trocknen bzw. lüften und zieht es erst einen Tag später wieder an – so kann die Lederpflege schön in das Material einziehen.

Apple_Watch_und_Armbänder_reinigen1 Die Apple Watch und die dazugehörigen Armbänder richtig reinigen

Edelstahl ist ebenfalls speziell …

Seit etlichen Jahren besitze ich ein kleines Ultraschallbad. Das kostete damals kaum etwas und hilft mir Brillen und Schmuck zu reinigen. Jeder Brillenträger wird diesen Prozess von seinem Optiker kennen, wo die Brille ebenfalls in einem Ultraschallbad geschallt und trockenpoliert wird. Ich lege alle Edelstahlarmbänder ebenfalls in dieses Ultraschallbad hinein. Etwas heißes Wasser und etwas Spülmittel, mehr braucht es hier nicht. Dann das Gerät einschalten und alles ca. 30 Minuten schallen lassen.

Im Anschluss nimmt man die Apple Watch Armbänder aus Edelstahl heraus und spült sie unter möglichst heißem Wasser ab. Dadurch löst sich auch der letzte von der Oberfläche gelöste Schmutz und das Armband trocknet auch schneller. Abgetrocknet wird alles – genau – mit einem nichtfusselndem Handtuch. Und richtig getrocknet wird dann alles entweder auf dem Heizkörper oder in der direkten Sonne. Ich reinige so das Gliederarmband und das Milanaiseloopband. Solltet ihr im Edelstahlgehäuse eurer Apple Watch und im Gliederarmband haben, dann könnte euch dieser Artikel hier sehr beim Aufwerten der Uhr helfen (⇒LINK).

Hygiene auch am Handgelenk nicht vergessen…

Auch wenn sich die Modelle der Apple Watch in ihrem Gehäusematerial und der Armbandwahl unterscheiden, alle können auf diese Art gereinigt werden. Im Anschluss habt ihr wieder eine hübsche und vor allem saubere Uhr am Handgelenk. Und ihr werdet den Unterschied merken – vor allem optisch. Sollte das Display eurer Apple Watch mal schlimmer verschmiert sein, dann muss an sich auch nur das Display gereinigt werden. Dafür gibt es einen anderen Artikel von mir und den findet ihr hier (⇒LINK). Ich habe von euch wirklich schon viele Fragen zu diesem Thema erhalten und daher war es mal an der Zeit, euch einen Artikel dieser Art an die Hand zu geben. So sehr ihr die Apple Watch an eurem Handgelenk also schätzt, so einfach und schnell könnt ihr sie reinigen und wieder funkeln lassen.

*verlinkte Produkte zu Amazon sind Affiliate-Links


Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann würde ich mich über eine Unterstützung via PayPal sehr freuen.

ba891f8b716c4abab3d9e0c1d74ce10f Die Apple Watch und die dazugehörigen Armbänder richtig reinigen