Du findest mich auch hier.

Für viele Nutzer:innen ist die Apple Watch nur ein Zeitgeber am Handgelenk. Für mich ist die Apple Watch so viel mehr. Auch daher trage ich sie 24/7 und lege sie zwischendurch nur zum Schnellladen ab. So begleitet mich die Apple Watch schon seit vielen Jahren – auch in der Nacht. Was bringt es mit der Apple Watch zu schlafen und wieso sollte man dies tun? Darum soll es in dieser Kolumne gehen.

Schlafen-mit-der-Apple-Watch-scaled Schlafen mit der Apple Watch

Diese Kolumne lese ich dir auch persönlich in einer Podcastepisode vor.

Apple-Podcast-Badge-2023-Neu Schlafen mit der Apple Watch

Spotify-Podcast-Badge-2023-Neu Schlafen mit der Apple Watch

WebPlayer-Badge-2023-Neu Schlafen mit der Apple Watch

 

Die Apple Watch …

… macht bei mir seit Jahren viele Dinge, für die ich oft das iPhone in die Hand nehmen würde. Natürlich kann man die Größe des Displays nicht so bewerten wie die eines iPhone. Aber das wäre auch der falsche Ansatz der Betrachtung. Ein iPhone könnte genauso wenig wie ein tragbares Gerät am Handgelenk betrachtet werden. Beide Geräte haben ihre bestimmte Aufgabe. Sie ergänzen sich und sind doch auch für sich. Die Apple Watch ist grundlegend ein Zubehör zum iPhone – bis heute. Aus dem Grund, weil sie bis heute nicht ohne ein iPhone eingerichtet und betrieben werden kann. Es ähnelt der Zeit, in dem ein iPhone via Kabel an iTunes auf einem Mac/PC gebunden war. Sinnbildlich müsste man dieses Kabel zwischen iPhone und Apple Watch auch zerschneiden, damit die Apple Watch noch mehr Eigenständigkeit erlangt, als sie bis heute schon errungen hat.

Es gibt Uhrenträger:innen …

… und es gibt Menschen, welche eine Armbanduhr als störend empfinden. Grundsätzlich. Eine Uhr dann noch in der Nacht zu tragen, ist für manche Nutzer:innen schon die Höchstform der Akzeptanz. Für mich war es zu Beginn nicht normal eine Uhr über Nacht am Handgelenk zu tragen. Man gewöhnt sich aber zügig daran. Wieso sollte man aber überhaupt die Apple Watch über Nacht tragen? Aus dem logischen Grund, dass sie auch über Nacht viele Werte erfasst und aufzeichnet. Werte, welche man ohne sie am Handgelenk in der Nacht nicht aufzeichnen würde. Braucht man das? Vielleicht. Mir persönlich ist es eine Hilfe, zu wissen, wie ich in der Nacht geschlafen habe. Das Gefühl am Morgen kann täuschen. Selbst ausgeschlafen kann man sich nicht fit fühlen. Das kann Gründe haben. Gründe, welche die Apple Watch über Nacht mitbekommt.

Apple-Watch-Ladepunkt-Banner Schlafen mit der Apple Watch

In der Nacht …

… zeichnet ein aktuelles Modell der Apple Watch den Schlaf auf. Hierbei bedient sie sich der Sensorik, welche Sie auch am Tag nutzt. So kann sie in der Nacht den Blutsauerstoff messen. Das funktioniert hervorragend, wenn man sehr ruhig liegt. Daher sind diese Werte sehr aussagekräftig. Sollte dieser Wert über die Nacht hinweg wesentlich niedriger sein als über Tag, so wäre ein Stoßlüften vor dem Schlafengehen oder das Schlafen bei gekipptem Fenster vielleicht eine Option, um diesen Wert über die Nacht höher ausfallen zu lassen. Das kann nur ein Wert sein, den man beobachten kann. Auch die Temperatur am Handgelenk kann eine wichtige Rolle spielen.

Die Apple Watch misst in der Nacht die Temperatur auf der Oberseite des Displays und auf der gegenüberliegenden Seite auf der Haut. Die Differenz erfasst sie und merkt sich diesen Wert. Über Tage hinweg kann man so betrachten, ob sich die eigene Temperatur geändert hat. Wieso ist dieser Wert wichtig? Nun, dies kann ein erstes Anzeichen einer Infektion darstellen. Ist der Körper krank, reagiert er gerne mit höherer Körpertemperatur. Im Ernstfall wird es ein Fieber oder auch Nachtschweiß. Die Werte können also schon ein Indiz für solch ein körperliches Verhalten sein, bevor es wirklich auftritt oder wenn es bereits vorhanden ist. Es ist kein Ersatz zum Messen von Fieber, aber eine Hilfe zur Erkennung.

Der Puls …

… ist ein wichtiger Indikator. Wir kennen meist unseren Puls. Vor allem den Ruhepuls. In der Nacht kennen wir ihn nicht. Er sollte bei ca. 65 Schlägen pro Minute liegen. Erst dann liegen wir auch in einem Tiefschlaf und sind vollkommen entspannt – auch muskulär. Ich hatte vor einigen Wochen das Problem, dass mein Puls in der Nacht viel zu hoch war. Ich hatte kaum tiefen Schlaf und durchweg einen Puls von 90 Schlägen pro Minute. Bis heute ist das nicht ganz geklärt, aber es ist weg. Ich konnte diese Daten aber über Wochen hinweg aufgezeichnet meinem Arzt vorlegen, der so auf ein Langzeit-EKG über viele Tage verzichten konnte und nur ein Langzeit-EKG von einem Tag mit mir durchführte.

Der Puls in der Nacht ist wichtiger als man denkt. Er sollte tief sein. Ist er zu hoch, ist der Körper in der falschen Phase. Merkt man oft nicht direkt, zeigt einem aber die Apple Watch auf. Schaut man sich die Daten des Schlafes in der Health-App an, kann man schön den Verlauf sehen. Man erkennt, wann man noch wach war, einschlief, tiefer einschlief und wann man auch am Aufwachen war oder in der Nacht kurz auf war. Man hat eine eigene Überwachung am Handgelenk. Und sollte etwas sehr schieflaufen, kann die Apple Watch auch in der Nacht alarmieren, wenn der Puls beispielsweise für einige Zeit bei über 110 Schlägen pro Minute ist, obwohl man keine körperliche Betätigung hat. Das gilt auch für einen Puls unterhalb 50 Schlägen pro Minute. Die Apple Watch weckt einen in beiden Fällen durch einen Ton und ein Vibrationsmuster auf.

Das manuelle EKG …

… kennt man an der Apple Watch. Doch auch in der Nacht führt die Apple Watch dieses im Hintergrund durch und erfasst den Herzrhythmus. Allerdings arbeitet sie hier mit einem Algorithmus, da der zweite Finger, der auf der Krone liegen müsste, fehlt. Das manuelle EKG kann dennoch nicht schaden, gerade am Morgen ist es kurzfristig absolviert, wenn man diesen Vitalwert am Morgen erfassen möchte. Grundsätzlich ist die Apple Watch eine sehr gute “Aufpasserin”, wenn es um die Herzgesundheit geht. Auch daher empfehlen Kardiolog:innen generell das Tragen einer Apple Watch, um  Unregelmäßigkeiten gezielt aufzuzeichnen und diese auch frühzeitig mitzubekommen.

MagSafe-Apple-Watch-Ladepunkt Schlafen mit der Apple Watch

Zum Wecken …

… trage ich die Apple Watch hauptsächlich. Am Abend stelle ich mir einen Wecker und dieser weckt mich am Morgen. Allerdings nicht mit einem schrillen Ton, wie es das iPhone früher immer bei mir tat, sondern nur ein Antippen. Sie vibriert mich somit sanft wach. Das ist stumm und stört auch keine andere Personen im Bett. Man wird also nur selbst und sehr gezielt geweckt. Damit in der Nacht das Display der Apple Watch nicht stört, wechsle ich am Abend erst in einen angelegten Fokus, der schlicht “Schlaf” heißt. Dieser Fokuswechsel bewirkt auch, dass auf der Apple Watch das Zifferblatt gewechselt wird. Ebenfalls wird das Display auf dem iPhone abgedunkelt. Das Zifferblatt zur Nacht zeigt mir nur den ersten Wecker an und die Zeit, die ich bis zum Aufstehen schlafen kann. Daneben zeigt sie mir die Zeit des Sonnenaufgangs, die aktuelle Zeit und den Tag mit Datum an. Mehr braucht es als Information zur und über die Nacht nicht.

Apple Home …

… ist eine allgegenwärtige Thematik bei mir. Auch in der Nacht. Auch mit der Apple Watch. Nicht selten halte ich die Krone auf der Seite liegend gedrückt, steuere ein Gerät/eine Szene und lasse die Krone wieder los. Siri ist am Handgelenk immer zur Stelle. Selbst im Liegen oder in der Nacht findet man so den Griff zu ihr und kann etwas steuern. So schalte ich im Winter gerne die Bettheizung ein und lasse sie nach Ablauf einer bestimmten Zeit wieder ausschalten – alles vom Handgelenk aus. Braucht man das? Nö. Aber man kann es tun.

Wie ist das Fazit?

Grundlegend würde ich immer das Schlafen mit der Apple Watch empfehlen. Man gewöhnt sich an das Objekt am Handgelenk. Das Aufzeichnen der Vitaldaten ist eine sehr interessante Sache und je nach Alter vielleicht sogar wichtig. Auch die Art des Weckens mag eine neue Erfahrung sein. Für mich ist das Tragen der Apple Watch schlicht normal. Man sollte sie vor dem Schlafen und nach dem Schlafen aufladen – hier kann sie gerne auch mithelfen und erinnern. Das Schnellladen ist hier eine feine Eigenschaft und gerade mit einem eingebauten Hochkanteinbau für die Apple Watch auch eine stylische Angelegenheit auf dem Nachttisch. Mich würde eure Meinung interessieren. Tragt ihr über Nacht eure Apple Watch oder legt ihr sie grundsätzlich ab?

Der Schlaf ist für den ganzen Menschen, was das Aufziehen für die Uhr. – 

∼ Arthur Schopenhauer – deutscher Philosoph ∼

Hinweis: In diesem Artikel nutze ich Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links ein Produkt bestellt, erhalte ich eine kleine Provision und ihr unterstützt meine Arbeit. Für euch ändert sich der Verkaufspreis nicht.

 

bfb8847f811b4e129cb80e136f545514 Schlafen mit der Apple Watch
matthias-petrat-logo Schlafen mit der Apple Watch
Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen?
Dann empfehle ich dir meine App für iPhone und iPad mit Push-Mitteilung!
kaffeekasse Schlafen mit der Apple Watch
Dir hat dieser Artikel gefallen?
Dann würde ich mich über eine Unterstützung freuen!