Seitdem mein Shop online ist (⇒LINK), verbringe ich sehr viel Zeit in meiner Werkstatt. Hier werden alle gedruckten Produkte für den Shop fertig gemacht, damit sie dann auf Lager liegen. Mit dabei habe ich immer mein iPhone, aber auch die AirPods. Einmal, um die beiden 3D-Drucker steuern zu können (⇒LINK), aber auch, um die passende Musik für die handwerkliche Arbeit ins Ohr bringen zu können. Da beides hier ab und an frische Energie benötigt, hilft der PowerWave 2-in-1 Magnetic Stand von Anker.

PowerWave-2-in-1-Magnetic-Stand-von-Anker-iPhone-und-AirPods-zeitgleich-laden2-scaled PowerWave 2-in-1 Magnetic Stand von Anker - iPhone und AirPods zeitgleich laden

Der PowerWave 2-in-1 Magnetic Stand von Anker …

… ist ein Ladezubehör, welches es wahlweise in Weiß oder Schwarz gibt. Damit platziert man ihn sich immer passend zum Rest seiner Ausstattung. Zwischen zwei schwarzen 3D-Druckern ist er bei mir in der Werkstatt ein optischer Kontrast und daher in der Farbe weiß gewählt worden.

Das Ladezubehör ermöglicht das Aufladen eines iPhone, das MagSafe unterstützt. In diesem Fall ein iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro (Max), iPhone 13 mini, iPhone 13 und iPhone 13 Pro (Max). Der PowerWave 2-in-1 lädt nicht via MagSafe direkt, hält aber dank MagSafe an der Rückseite des iPhone dieses fest. Dabei lädt er daher auch nicht wie von MagSafe bekannt mit maximalen 15 Watt, sondern mit 7,5 Watt. Es ist also eine magnetische QI-Ladevariante. Für mich ist das okay, da ich in der Werkstatt nicht wirklich einen Schnellladepunkt besitzen muss und viele von euch sicherlich auch nicht.

PowerWave-2-in-1-Magnetic-Stand-von-Anker-iPhone-und-AirPods-zeitgleich-laden3-scaled PowerWave 2-in-1 Magnetic Stand von Anker - iPhone und AirPods zeitgleich laden

Auf der Grundplatte und damit auch dem Fuß …

… können in eine kleine Schale die AirPods abgelegt und aufgeladen werden. Hier werden alle AirPods angenommen, welche ein drahtloses Ladecase besitzen – also AirPods 2, AirPods 3 und AirPods Pro. Diese werden mit maximalen 7,5 Watt aufgeladen. Generell legt man also die AirPods zum Laden nur ab und heftet das iPhone magnetisch an den Teller, welcher an einem Edelstahlstab angebracht ist. Das iPhone kann man hochkant oder auch quer anheften. Auch kann man es dank des magnetisches Halts jederzeit am PowerWave 2-in-1 von Anker drehen. Nimmt man das iPhone ab, dann muss man die Ladestation mit einer Hand festhalten, sonst hat man beides in der Hand. Zwar ist die Unterseite des Ladezubehörs gummiert, doch dies schützt nur vor dem Verrutschen.

PowerWave-2-in-1-Magnetic-Stand-von-Anker-iPhone-und-AirPods-zeitgleich-laden1-scaled PowerWave 2-in-1 Magnetic Stand von Anker - iPhone und AirPods zeitgleich laden

USB-C …

… dient rückseitig als Port, um den PowerWave 2-in-1 von Anker mit Strom zu versorgen. Absolut löblich! Auch, dass direkt ein 150 cm langes USB-C- auf USB-C-Ladekabel beiliegt. Ein Netzteil muss man als Nutzer selbst mitbringen – was bei vielen Dingen mittlerweile Stand der Dinge und absolut okay ist. An dem Ladeteller sitzt ein Scharnier. Darüber kann der Ladepunkt gekippt und der Betrachtungswinkel nach den eigenen Bedürfnissen eingestellt werden.

Ich habe ihn zum Beispiel sehr steil eingestellt, um von oben auf das iPhone und die Bedienelemente von OctoPod schauen zu können. Beim Betrachten von Videos kann das iPhone somit auch ganz nach unten und im Querformat angeheftet werden – wenn man zum Beispiel im Liegen vom Bett aus auf das iPhone-Display schauen möchte. Zwei kleine weiße Indikatoren leuchten, wenn iPhone und AirPods geladen werden und zeigen somit den jeweiligen Ladevorgang an. 

Hinweis: In diesem Artikel nutze ich Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links ein Produkt bestellt, erhalte ich eine kleine Provision und ihr unterstützt meine Arbeit. Für euch ändert sich der Verkaufspreis nicht.

8015c60797e94e9ab365c41d3b9d0960 PowerWave 2-in-1 Magnetic Stand von Anker - iPhone und AirPods zeitgleich laden
kaffeekasse PowerWave 2-in-1 Magnetic Stand von Anker - iPhone und AirPods zeitgleich laden
Dir hat dieser Artikel gefallen?
Dann würde ich mich über eine Unterstützung freuen!