Apple HomeKit ist ein Dauerthema bei mir – das wisst ihr mittlerweile. Ich kenne es eigentlich in- und auswendig, denn ich lebe Apple HomeKit jeden Tag und zu jeder Tageszeit. Daher kommen mir immer wieder neue Geräte ins Haus und werden auch aktiv genutzt. Mittlerweile arbeitet seit einiger Zeit ein kleines Sensorwunder in meinem HomeKit-Zuhause. Jepp, der CS1 von Onvis ist wahrlich ein Sensormeisterwerk in Sachen Apple HomeKit.

Onvis_CS1_Apple_HomeKit_Sensor_Alarmanlage_Kontaktsensor3-scaled Onvis CS1 - das Sensormeisterwerk mit Apple HomeKit

Der CS1 von Onvis – klein, aber oho!

Der CS1 von Onvis gewinnt mit seinem Namen selbst keinen Preis. Aber klar, man kann seine Geräte mit kurzen Gebilden aus Buchstaben und Zahlen betiteln. Das geht schon. Der CS1 ist ein Wunder an Sensoren. In seinem kleinen Gehäuse stecken gleich vier Sensoren auf einmal. Richtig, ganze vier Sensoren.

Der CS1 kann einmal als Kontaktsensor fungieren und so das Schließverhalten von Türen und Fenstern überwachen. Nebenbei misst er mit Sensoren noch die Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Und als wäre das nicht schon genug, kann er auch noch mit seiner Alarmsirene als Alarmanlage fungieren. Ganz schön viel, was?

Onvis_CS1_Apple_HomeKit_Sensor_Alarmanlage_Kontaktsensor2-scaled Onvis CS1 - das Sensormeisterwerk mit Apple HomeKit

Alles dabei, um direkt durchstarten zu können

Ich nutze den CS1 von Onvis im Keller und sichere/überwache damit eine Garagentür. Zeitgleich kann ich so im Keller aber auch noch die Temperatur und Luftfeuchtigkeit messen und einsehen. Das hilft mir ein wenig das Lüften der Garage bzw. des Kellers im Blick zu behalten, denn ein zu feuchter Keller ist irgendwann ein nasser, modriger und vielleicht sogar schimmeliger Keller.

Das Apple HomeKit Gerät besteht aus zwei Teilen. Das Hauptmodul und ein kleines Nebenmodul. Beide werden so an einer Tür oder einem Fenster angebracht, dass sie sich gegenüberstehen. Eine Kennzeichnung auf beiden Modulen zeigt ganz klar auf, wie herum man beides anbringen muss. Es ist übrigens später egal, ob sich das Hauptmodul vom Nebenmodul wegbewegt oder andersherum. In beiden Fällen wird ein Kontakt unterbrochen oder wieder hergestellt, wodurch ein Status (Offen / Geschlossen) zustande kommt.

Onvis_CS1_Apple_HomeKit_Sensor_Alarmanlage_Kontaktsensor4 Onvis CS1 - das Sensormeisterwerk mit Apple HomeKit

Auspacken, anbringen und in Apple HomeKit einsteigen

Die Einrichtung ist so einfach wie man es von Apple HomeKit kennt. In wenigen Schritten hat man das Gerät über die Home-App in sein HomeKit-Zuhause eingebunden und kann loslegen. Ich benenne Sensoren übrigens immer passend, wie man in Screenshots von mir sehen kann. So betitelt der Name direkt auch eine Sache bzw. eine Aufgabe. Der CS1 arbeitet übrigens via Bluetooth 5.0, wie das alle Sensoren dieser Art tun. Die Reaktionszeit ist flott und zuverlässig. Da ich im Haus einige Apple TV HD (4. Gen.) als zusätzliche HomeKit-Hubs verteilt habe und nutze, spielt Erreichbarkeit bei mir im Haus keine große Rolle. Ihr solltet in eurem Fall einfach beachten, dass der HomeKit-Hub, egal ob Apple TV, HomePod oder iPad, nicht zu weit entfernt sind. Vom iPad als HomeKit-Hub rate ich übrigens grundlegend ab. Wieso? Das könnt ihr gerne in meinem Fachbuch “Apple HomeKit – die Schnittstelle zum Zuhause” nachlesen (⇒LINK).

Onvis_CS1_Apple_HomeKit_Sensor_Alarmanlage_Kontaktsensor5 Onvis CS1 - das Sensormeisterwerk mit Apple HomeKit

Viel Sensorik für ein großes Aufgabengebiet

Der CS1 von Onvis wird mit zwei AAA-Batterien betrieben. Sollten die mitgelieferten Batterien sich dem Ende neigen, dann werden sie durch NiZn-Akkus ausgetauscht. Diese nutze ich mittlerweile überall im Haus. Ihr kennt sie nicht? Dann solltet ihr hier mal nachschauen (⇒LINK). Laut den Herstellerangaben sollen die Batterien mindestens ein Jahr durchhalten. Natürlich ist hier ausschlaggebend, wie viel und wie oft der CS1 genutzt wird. Die Alarmanlage in dem Gerät kann in unterschiedlichen Modi geschaltet werden. Diese können auch via Automationen eingestellt werden. So schaltet sie sich bspw. scharf, wenn man das Haus verlässt. Wird die Tür dann geöffnet, ertönt zur Abschreckung ein Alarmton direkt aus dem Gerät selbst. Dieser Alarmton ist nicht so laut wie eine professionelle Alarmanlage, aber laut genug, um abzuschrecken und von anderen gehört zu werden. Er ist vor allem hoch und schrill, was die Abschreckung nochmals erhöht.

230x0w Onvis CS1 - das Sensormeisterwerk mit Apple HomeKit
Preis: Kostenlos

Durch die handliche Baugröße und die Anbringung mit Hilfe eines 3M-Klebebands kann der CS1 von Onvis eigentlich an jeder Tür und/oder an jedem Fenster seinen Einsatz finden. Ich konnte bisher keine negativen Punkte erkennen und ich bin bei HomeKit-Zubehör immer sehr kritisch unterwegs. Man sollte ab und an mal in die App des Herstellers schauen, denn darüber lassen sich neue Firmwareupdates einspielen. Für mehr sollte man sie allerdings nicht verwenden, denn sie wird eher schrottig statt nützlich – wodurch doch ein kleiner negativer Punkt ans Tageslicht rückt. Wer einen kleinen Sensormeister in Sachen Apple HomeKit sucht und braucht, dem sei der CS1 von Onvis sehr empfohlen.

*verlinkte Produkte zu Onlineshops sind Affiliate-Links

f3f2980e12314de0a3f044551bf6fd88 Onvis CS1 - das Sensormeisterwerk mit Apple HomeKit
kaffeekasse Onvis CS1 - das Sensormeisterwerk mit Apple HomeKit
Dir hat dieser Artikel gefallen?
Dann würde ich mich über eine Unterstützung freuen!