Einen Luftreiniger, welcher im Apple Home arbeitet, hatte ich schon einmal im Detail vorgestellt (⇒LINK). Dieser reinigt seit einiger Zeit aber schon in der 3D-Druck-Werkstatt die Luft, wo er, als einziger seiner Art, auch die Luft entfeuchten kann. Und dennoch habe ich ganz gerne Gerüche, Pollen und Staub aus der Luft. Dafür arbeitet hier seit ein paar Wochen der Luftreiniger von Airversa, welcher nicht via WiFi oder via Bluetooth, sondern via Thread kommuniziert und dadurch einige Vorzüge mit sich bringt.

Luftreiniger-von-Airversa-mit-HEPA-Filter-kommuniziert-ohne-Bridge-via-Thread-im-Apple-Home1-scaled Luftreiniger von Airversa mit HEPA-Filter - Kommuniziert ohne Bridge via Thread im Apple Home

Der Luftreiniger von Airversa …

… ist ein kleiner weißer Kasten mit einem grauen Deckel und einem runden Display. Sein Design lässt ihn wirklich in jede Ecke der Wohnung recht unscheinbar platzieren. Seine Abmessungen von 22 cm x 22 cm x 35 cm (L x B x H) ermöglichen auch das Platzieren an Orten mit wenig Platz. Das zwei Meter lange Stromkabel erlaubt das Erreichen einer etwas entfernten Steckdose.

In meinem Fall steht er im Wohnzimmer. Hier reinigt er immer dann die Luft, wenn ich nicht zu Hause bin. Das geschieht dank Apple Home über eine Automation in Bezug auf An- und Abwesenheit. Komme ich nach Haus, ist die umgewälzt und wesentlich freier von Gerüchen, Staub und Pollen. Möchte ich die Luft bei Anwesenheit reinigen, reicht ein Sprachbefehl an Siri, um den Luftreiniger seine Arbeit verrichten zu lassen.

Luftreiniger-von-Airversa-mit-HEPA-Filter-kommuniziert-ohne-Bridge-via-Thread-im-Apple-Home3 Luftreiniger von Airversa mit HEPA-Filter - Kommuniziert ohne Bridge via Thread im Apple Home

Die Einrichtung in Apple Home …

… funktioniert flott und einfach. Nach dem Scannen des Codes kann das Gerät direkt eingebunden werden. Zu sehen ist, dass der Luftreiniger auch einen Sensor verbaut hat, der später auch für Automationen genutzt werden kann. So kann man über eine Apple Home Automation auch einrichten, dass automatisch die Luft gereinigt wird, sollte sich die Luftqualität verschlechtern. In nur drei Minuten ist der Luftreiniger somit eingebunden und direkt betriebsbereit.

Luftreiniger-von-Airversa-mit-HEPA-Filter-kommuniziert-ohne-Bridge-via-Thread-im-Apple-Home6 Luftreiniger von Airversa mit HEPA-Filter - Kommuniziert ohne Bridge via Thread im Apple Home

Ich bin ein Fan von seinem Design, …

… denn es ist zeitlos. Seine rechteckige Form lässt ihn sehr unscheinbar aufstellen und betreiben und die abgerundeten Gerätekanten zu jeder Seite lassen ihn nochmals kleiner wirken. Die Luft wird zum Reinigen über die beiden unteren Seiten eingezogen. Sie wird im Anschluss durch die Filter gezogen und nach oben befördert, wo sie als sauberer Luftstrom herausgeblasen wird. Der Sensor zum Messen der Luftqualität sitzt über dem Stromanschluss auf der Rückseite und analysiert hier abseits vom Luftstrom die Luftqualität – das ist sehr sinnvoll. Der aufmerksame Leser wird ein Symbol auf dem Display bemerken. Dieses weiße Netzwerksymbol steht für die korrekte Einbindung in das Thread-Netzwerk.

Luftreiniger-von-Airversa-mit-HEPA-Filter-kommuniziert-ohne-Bridge-via-Thread-im-Apple-Home5 Luftreiniger von Airversa mit HEPA-Filter - Kommuniziert ohne Bridge via Thread im Apple Home

Kurz aber ein Blick …

… in die Details. In der Home-App kann einmal der Luftreiniger selbst in seinen Details eingesehen werden und daneben auch der Sensor zur Messung der Luftqualität. Beim Sensor ist der Messwert zu erkennen, der durch Partikel pro Kubikmeter definiert wird. Je kleiner  dieser Wert ist, umso sauberer ist die Luft. Fängt man mal an mit Reinigern in der Wohnung zu putzen, wird man diesen Wert schnell steigen sehen. Dann heißt es die Luft reinigen zu lassen, um diese Partikel von Reinigungsmitteln aus der Luft zu holen.

Schaut man in die Eve-App, so kann man sich den Zustand seines Thread-Netzwerkes anschauen. Ja, bei mir ist hier einiges los und das Netzwerk im Haus sehr groß geworden. Der Luftreiniger von Airversa bindet sich als Router in dieses Thread-Netzwerk ein. Dadurch erweitert er als einen MESH-Punkt das Netzwerk und macht es für andere und abgelegene Geräte noch besser erreichbar. Der Luftreiniger braucht einen HomePod mini oder einen Apple TV 4K (2021 Modell), um via Thread kommunizieren zu können. Hat er das nicht, kommuniziert er mit einem Fallback via Bluetooth – wie alle Thread-Geräte grundsätzlich. In der Praxis ist die Bedienung des Luftreinigers via Thread blitzschnell und das WLAN-Netzwerk wird somit nicht durch ein weiteres smartes Gerät belastet.

Luftreiniger-von-Airversa-mit-HEPA-Filter-kommuniziert-ohne-Bridge-via-Thread-im-Apple-Home7 Luftreiniger von Airversa mit HEPA-Filter - Kommuniziert ohne Bridge via Thread im Apple Home

Die Filter …

… sind schnell zugänglich und auswechselbar. Dreht man den Luftreiniger von Airversa einmal um und entriegelt den Boden, so kann man den Deckel abnehmen. Es handelt sich hierbei um HEPA-Filter. Diese entfernen Gerüche und Partikel aus der Luft. Ein Luftreiniger kann grundsätzlich keine Bakterien und Viren in der Luft entfernen – lasst euch so etwas also nicht erzählen. Hierfür müsste die Luft durch ein UV-Licht bestrahlt werden. Der Luftreiniger von Airversa ist also grundsätzlich nur für das Entfernen von Partikeln und Gerüchen verantwortlich – wie 99 % aller Luftreiniger auf dem Markt. Die Lebensdauer der Filter kann auch in der Hersteller-App eingesehen werden.

Die Filter lassen sich einfach nach oben herausziehen. Möchte oder muss man sie ersetzen, dann sind die recht günstig zu haben. Auch das ist eine Sache, die ich mag. Oftmals sind Ersatzfilter hier sehr teuer oder kaum zu bekommen. In diesem Fall wechselt man pro Einzugseite einen Filter. Die Lebensdauer eines Filters hängt immer von seiner Einsatzdauer ab. Grundsätzlich würde ich den Filter alle 12 Monate wechseln, wenn er viel genutzt wird.

Wichtig: Bitte vor der Nutzung unbedingt den Boden öffnen, die verpackten Filter auspacken und dann erneut einsetzen. Anders reinigt ihr mit in Plastik eingeschweißten Filtern – also gar nicht.

Luftreiniger-von-Airversa-mit-HEPA-Filter-kommuniziert-ohne-Bridge-via-Thread-im-Apple-Home2-scaled Luftreiniger von Airversa mit HEPA-Filter - Kommuniziert ohne Bridge via Thread im Apple Home

Die Bedienoberfläche …

… erlaubt das Steuern des Luftreinigers direkt am Gerät selbst. Sollte der Filter zum Beispiel sein Ende erreicht haben, dann blinkt hier ein Symbol für den Filterwechsel auf. Über die anderen Touch-Flächen kann der Automatikbetrieb aktiviert/deaktiviert werden, die Reinigungsleistung oder auch ein Nachtmodus aktiviert werden. Die Einstellungen für die Helligkeit der Bedienoberfläche können über die App des Herstellers noch im Detail eingestellt werden. Ebenfalls kann so der Bestätigungston aktiviert/deaktiviert werden.

246x0w Luftreiniger von Airversa mit HEPA-Filter - Kommuniziert ohne Bridge via Thread im Apple Home
Preis: Kostenlos

Den Nachtmodus aktiviert man aber auch via Siri ganz einfach, indem man den Befehl abgibt, dass der Luftreiniger mit 20 % laufen soll. Dann summt der Luftreiniger von Airversa ganz leise und reinigt über die Nacht die Luft. Wer ein Problem mit Hausstaub und Pollen hat, kann so das Schlafzimmer abriegeln, eine Stunde die Luft auf 100 % reinigen lassen, geht dann ins Bett und lässt über Nacht auf 20 % weiterhin die Luft reinigen. Ihr werdet sehen, dass dies einen großen Effekt bei einer Allergie haben wird.

Luftreiniger-von-Airversa-mit-HEPA-Filter-kommuniziert-ohne-Bridge-via-Thread-im-Apple-Home4 Luftreiniger von Airversa mit HEPA-Filter - Kommuniziert ohne Bridge via Thread im Apple Home

Ich selbst …

… rühre den Luftreiniger gar nicht an, sondern bediene alles via Apple Home. In der Regel direkt via Siri, wo man den Luftreiniger ein- und ausschalten kann. Auch setze ich so immer den Befehl ab, dass der Luftreiniger bitte nur mit 50 % Leistung arbeiten soll. So reinigt er die Luft, stört aber mit keinem zu lauten Windzug. Von dem Luftreiniger habe ich übrigens gleich zwei im Einsatz – einen im Wohnzimmer/Büro und einen im Esszimmer. Im Esszimmer zieht er direkt alle Gerüche aus der Luft, die aus der Küche herausströmen. Hier habe ich einfach automatisiert, dass der Luftreiniger auf 100 % reinigt, sollte sich die Luftqualität verschlechtern. Was immer nur wirklich passiert, wenn gekocht wird. Wer keine Dunstabzugshaube nach draußen hat, wird diesen Luftreiniger hier zu schätzen wissen.

Der Luftreiniger von Airversa ist der erste seiner Art, denn er kommuniziert via Thread. Dadurch wird er auch mit Matter arbeiten, wenn dieser Nenner für alle SmartHome-Plattformen aufschlägt. Der Luftreiniger ist in diesem Fall nicht nur ein Gerät zum Reinigen der Luft, sondern nebenbei auch noch ein Thread-Router, der die Zukunft im SmartHome noch etwas erweitert und künftig noch mehr Thread-Geräte einbinden lässt. Wer einen durchdachten und zukunftssicheren Luftreiniger sucht, der ist mir dieser Variante von Airversa sehr gut ausgestattet.

Hinweis: In diesem Artikel nutze ich Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links ein Produkt bestellt, erhalte ich eine kleine Provision und ihr unterstützt meine Arbeit. Für euch ändert sich der Verkaufspreis nicht.

9a98a919ec514b228f0e881a9729f7ae Luftreiniger von Airversa mit HEPA-Filter - Kommuniziert ohne Bridge via Thread im Apple Home
matthias-petrat-logo Luftreiniger von Airversa mit HEPA-Filter - Kommuniziert ohne Bridge via Thread im Apple Home
Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen?
Dann empfehle ich dir meine App für iPhone und iPad mit Push-Mitteilung!
kaffeekasse Luftreiniger von Airversa mit HEPA-Filter - Kommuniziert ohne Bridge via Thread im Apple Home
Dir hat dieser Artikel gefallen?
Dann würde ich mich über eine Unterstützung freuen!