In meiner Werkstatt drehen sich einige Dinge mit und über Apple HomeKit. Zum Beispiel mein 3D-Drucker (⇒LINK) oder auch das Heizen der Werkstatt selbst (⇒LINK). Doch auch das Klima in der Werkstatt ist wichtig, vor allem für Automationen. Der Luftdetektor von Cleargrass erledigt hier via Apple HomeKit direkt vier Aufgaben auf einmal.

Luftdetektor-von-Cleargrass-das-Raumklima-via-Apple-HomeKit-im-Blick3-scaled Luftdetektor von Cleargrass - das Raumklima via Apple HomeKit im Blick

Ein kleiner handlicher Luftdetektor mit Apple HomeKit …

… ist eine feine Sache. Vor allem, wenn er schlicht alle nützlichen Luftwerte analysieren kann. Der Luftdetektor von Cleargrass kann die Temperatur, Luftfeuchtigkeit, den CO2-Wert und die Partikelgröße der Umgebungsluft analysieren.

Bei der Analyse der Partikelgröße kann der Luftdetektor einmal zwischen 10 PM und 2,5 PM unterscheiden und diesen Wert auch anhand zweier Sensoren mitteilen und/oder aufzeigen. 2,5-PM-Partikel entsprechen einer Partikelgröße von 2,5 Mikrometer. 10-PM-Partikel sind 10 Mikrometer groß. Beides gilt als Feinstaub. Da in meiner Werkstatt doch ab und an mal geschliffen oder lackiert wird, ist mir dieser Wert wichtig. Sollte dieser erhöht sein, bekomme ich einen Push auf meine Apple Watch. Das ist das Zeichen zum Durchlüften, um wieder reine Luft in den Arbeitsbereich zu lassen. Wohnungen oder Häuser an vielbefahrenen Straßen weißen auch einen hohen Feinstaubanteil auf. Hier kann solch ein Sensor auch eine gute Möglichkeit sein, um das Öffnen und Schließen von Fenster kontrolliert durchzuführen.

Luftdetektor-von-Cleargrass-das-Raumklima-via-Apple-HomeKit-im-Blick2-scaled Luftdetektor von Cleargrass - das Raumklima via Apple HomeKit im Blick

Damit diese permanente Überwachung möglich wird …

… benötigt der Luftdetektor von Cleargrass durchweg Strom. Dafür besitzt er auf der Rückseite einen USB-C-Port, worüber er schnell und einfach mit Energie versorgt werden kann. Er besitzt aber auch einen verbauten 2000 mAh-Akku. Allerdings benötigt die ständige Analyse der Luft so viel Energie, dass der Luftdetektor alle drei Tage aufgeladen werden muss. Hört man ganz nah an der Rückseite des Gerätes hin, kann man einen kleinen Lüfter drehen hören. Klar, denn nur so bekommen auch die Sensoren immer einen relativen Echtzeitwert der Luftwerte gemessen.

230x0w Luftdetektor von Cleargrass - das Raumklima via Apple HomeKit im Blick
Preis: Kostenlos

Über die Hersteller-App kann man die permanente Messung von Partikeln in der Luft deaktivieren. Dann misst der Luftdetektor nur Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2-Wert und kann auch im Akkubetrieb ca. fünf Wochen am Stück messen. Die Hersteller-App ist nicht unbedingt schön, aber sie ist nötig. Ihr solltet unbedingt damit die Firmware aktualisieren. Ich habe mit der App schon insgesamt fünf Mal die Firmware aktualisiert. Neue Firmware sollte man schlicht immer installieren. Sie lösen auf magische Art etwaige Probleme.

Luftdetektor-von-Cleargrass-das-Raumklima-via-Apple-HomeKit-im-Blick4-scaled Luftdetektor von Cleargrass - das Raumklima via Apple HomeKit im Blick

WiFi und Bluetooth

Damit die Kommunikation in Apple HomeKit funktioniert, kommuniziert der Luftdetektor von Cleargrass via WiFi im 2,4 GHz-Bereich. Via Bluetooth 5.0 kann man ihn direkt über die Hersteller-App ansprechen. Firmwareupdates lassen sich zum Beispiel nur direkt mit dem iPhone vor dem Gerät via Bluetooth einspielen. Ich konnte seit der Einrichtung nicht einmal erkennen, dass der Luftdetektor irgendwie nicht erreichbar gewesen wäre. Es arbeitet seit fünf Monaten durchweg ohne Probleme und verrichtet zuverlässig seine Arbeit. Über das Display auf der Vorderseite kann man sich die einzelnen Luftwerte auch visuell betrachten. Hierfür wischt man einfach über eine berührungsempfindliche Schiene und wechselt so zwischen den einzelnen Werten.

Luftdetektor-von-Cleargrass-das-Raumklima-via-Apple-HomeKit-im-Blick5 Luftdetektor von Cleargrass - das Raumklima via Apple HomeKit im Blick

In der Home-App …

… sehen die Sensorwerte wie auf den gezeigten Screenshots aus. Mir ist vor allem der CO2-Wert immer wichtig. Warme und verbrauchte Luft bereitet plötzliche Kopfschmerzen. Schon lange warnt mich meine Netatmo Station in Räumen, wenn der CO2-Wert zu hoch ist und visualisiert mir diesen Wert auch über eine Apple HomeKit-Automation mit roten Lampen. So kann man mit Stoßlüften auch Kopfschmerzen direkt verhindern. In der Werkstatt übernimmt diesen Part der Luftdetektor von Cleagrass. Auch, weil an der Netatmo Station schon die maximalen 4 zusätzlichen Stationen angebunden sind und für die Werkstatt somit kein weiterer Sensor angebunden werden kann. Allerdings misst die Netatmo Station keine Partikel in der Luft, sondern nur Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2.

Die Sensorwerte sind immer in der Statusanzeige des zugeordneten Raumes zu sehen. Tippt man diese Anzeige an, so landet man in der Detailansicht. Tippt man den Eintrag der Luftqualität an, so kann man sich den gerade gemessenen Wert der Partikel anschauen. Der CO2-Wert wird immer als gesonderter Wert in der Statusleiste angezeigt. Wieso? Keine Ahnung. Aber Apple könnte künftig gerne Sensorwerte allgemein zur Auswahl stellen. Ich würde somit auch gerne einfach den Wert der einzelnen Partikelwerte direkt in der Statusleiste sehen. Geht (noch) nicht.

Luftdetektor-von-Cleargrass-das-Raumklima-via-Apple-HomeKit-im-Blick1-scaled Luftdetektor von Cleargrass - das Raumklima via Apple HomeKit im Blick

Der Luftdetektor von Cleargrass arbeitet komplett stumm und auch unscheinbar. Das Display wechselt nach einiger Zeit in eine Art Standby und zeigt im Wechsel dann die einzelnen Luftwerte an. Schaut man ca. 30 Sekunden auf dieses Display, so hat man einmal alle Luftwerte mitbekommen. Das spart auch den Weg in die Home-App. Allerdings ist es in meinen Augen einfach die Integration in Apple HomeKit, wodurch dieser kleine Helfer einen so großen Mehrwert bietet.

Automationen arbeiten bei mir in der Werkstatt zum Beispiel zum Heizen basierend auf der gemessenen Lufttemperatur. Der CO2-Wert wird mir als Alarmpush mitgeteilt und auch die zu hohe Partikelanzahl wird mir als Push-Warnung auf die Apple Watch geschickt. Die Home-App erlaubt leider nicht so die große Auswahl zum Anlegen solcher spezifischen Automationen in Abhängigkeit von Sensorwerten. Daher kann ich hier immer wieder diese beiden auch von mir eingesetzten Apps empfehlen, welche auf das gesamte HomeKit Framework Zugriff haben.

230x0w Luftdetektor von Cleargrass - das Raumklima via Apple HomeKit im Blick
Preis: Kostenlos
230x0w Luftdetektor von Cleargrass - das Raumklima via Apple HomeKit im Blick
Preis: 16,99 €+

Der Luftdetektor von Cleargrass …

… hat die Abmessungen von 63,6 mm x 46 mm x 54,6 mm. Das Display auf der Vorderseite ist 59,9 mm x 49,9 mm groß. Mit 143 Gramm an Eigengewicht ist er zugleich auch ein sensorbasiertes Leichtgewicht. Die Temperatur kann er in einem Bereich von 0 bis 50 Grad Celsius messen – was ihn nur als Indoorgerät brauchbar macht. Die Luftfeuchtigkeit kann von 0% bis 99% gemessen werden, wobei es sich hier nicht um kondensierte Luftfeuchtigkeit handeln darf. Der CO2-Wert der Luft kann zwischen 400 ppm und 9999 ppm erkannt werden. 400 ppm wäre in diesem Fall komplett frische Luft nach dem Stoßlüften. Die Partikel in der Luft kann der Luftdetektor in einem Bereich von 0 µg/m³ bis 500 µg/m³ feststellen. Wer so einen Allrounder für sein Apple HomeKit-Zuhause sucht, der wird mit diesem Zubehör definitiv nichts falsch machen.

*verlinkte Produkte zu Onlineshops sind Affiliate-Links

ed2d44ab0e414f91afb20a55145eafd7 Luftdetektor von Cleargrass - das Raumklima via Apple HomeKit im Blick
kaffeekasse Luftdetektor von Cleargrass - das Raumklima via Apple HomeKit im Blick
Dir hat dieser Artikel gefallen?
Dann würde ich mich über eine Unterstützung freuen!