Wenn es um Licht geht, dann ist Apple HomeKit der erste Anlaufpunkt bei mir. Erst danach geht es an die Wahl der korrekten und damit nutzbaren Lichtquelle. Ich habe das Haus zu einem sehr großen Teil komplett auf Philips Hue umgebaut. Immer mal nach und nach. Auch im Außenbereich. Im Wohnzimmer suchte ich etwas besonderes, um eine gewisse Lichtstimmung kreieren zu können. Mit dem Gradient Signe von Philips Hue ist das via Apple HomeKit perfekt machbar.

Gradient-Signe-von-Philips-Hue-ein-ganz-besonderes-Apple-HomeKit-Lichterlebnis2-scaled Gradient Signe von Philips Hue - ein ganz besonderes Apple HomeKit Lichterlebnis

Der Gradient Signe von Philips Hue …

… ist eine Stehleuchte aus dem Hue-Universum. Es gibt diese Stehlampe in der Farbe Weiß und Schwarz. Auch bekommt man diese als kleine und große Version. In diesem Fall entscheidet man sich somit für eine Bodenleuchte oder eine Tischleuchte. In meinem Fall habe ich mich für die Bodenleuchte entschieden.

Aufgestellt an ihrem Platz, strahlt sie über einen LED-Leuchtstreifen das Licht indirekt in den Raum. Bedeutet, dass man sie immer gegen die Wand leuchten lässt. Ideal ist die Aufstellung in einer Ecke. In meinem Wohnzimmer steht die Gradient Signe von Philips Hue an solch einer Stelle und gibt den Farbverlauf somit um die Ecke gedacht und betrachtet wieder. Das sorgt für ein ganz spezielles Lichterlebnis. Verpackt ist das gesamte Leuchtmittel in Karton und das ist bei mir immer ein sehr großer Pluspunkt. Je weniger Plastik, desto besser.

Gradient-Signe-von-Philips-Hue-ein-ganz-besonderes-Apple-HomeKit-Lichterlebnis6 Gradient Signe von Philips Hue - ein ganz besonderes Apple HomeKit Lichterlebnis

Die Einbindung …

… erfolgt über die Hue-App. Das ist in zwei Minuten erledigt und das Leuchtmittel dafür danach bedienbar. Zuvor sollte man natürlich den Stecker in die Steckdose stecken, wodurch das Leuchtmittel Strom hat und kurz einen Farbverlauf demonstriert. Das wirkt als Demo schon sehr cool bei der Einrichtung. Für die Einrichtung braucht es natürlich die Hue-Bridge. Anders kann man diese Lichtquelle nicht in Betrieb nehmen. Diese sollten allerdings viele sowieso schon besitzen und daher ist dies nur nochmals als Randnotiz erwähnt. Man kann das Leuchtmittel auch via Bluetooth über die alternative Hue-Bluetooth-App nutzen, sollte man keine Hue-Bridge haben. Allerdings kann man später nur über die Hue-Bridge auch die Gradient Signe via Apple HomeKit bedienen – und das möchte man schließlich auch.

appstore@2x Gradient Signe von Philips Hue - ein ganz besonderes Apple HomeKit Lichterlebnis
Preis: Kostenlos

Dem Kind sollte man einen Namen geben, daher heißt die Gradient Signe auch “Ecklampe” und wurde in der Hue-App dem Wohnzimmer als Raum zugeordnet. Ab diesem Punkt kann man sich schon an Farbverläufen ausprobieren. Gut zu sehen ist, dass ich zwei unterschiedliche Verläufe angelegt habe. Den ersten könnt ihr im ersten Bild des Beitrag betrachten. Den zweiten Farbverlauf seht ihr auf dem nun unten folgenden Bild.

Gradient-Signe-von-Philips-Hue-ein-ganz-besonderes-Apple-HomeKit-Lichterlebnis5-scaled Gradient Signe von Philips Hue - ein ganz besonderes Apple HomeKit Lichterlebnis

Die Farbverläufe …

…. lassen sich über drei Lichtpunkte in der Hue-App definieren. Über diese kreiert man sich somit sehr definiert einen Farbverlauf. Dieser kann nur in der Hue-App eingestellt werden und wird sich dann auch von dem Leuchtmittel selbst gemerkt. Schaltet man dieses also später aus und wieder ein, wird immer der zuletzt verwendete Farbverlauf genutzt. Man kann der Gradient Signe von Philips Hue auch Effekte verpassen. So kann sie ganz sanft wie die Flamme eines Teelichts flackern. Auch kann sie ein Flackern eines Kaminfeuers nachahmen. Beides wirkt in seinen organgfarbenen Tönen super angenehm. Ich setze allerdings auf Farbverläufe ohne Effekte und tauche das Wohnzimmer somit gerne in violette und blaue TÖne.

Gradient-Signe-von-Philips-Hue-ein-ganz-besonderes-Apple-HomeKit-Lichterlebnis7 Gradient Signe von Philips Hue - ein ganz besonderes Apple HomeKit Lichterlebnis

Via Apple HomeKit …

… lässt sich die Gradient Signe von Philips Hue ebenfalls bedienen und somit nutzen. Hat man die Hue-Bridge schon zu einem Apple HomeKit-Zuhause hinzugefügt, erscheint das neue Leuchtmittel automatisch als Favorit, nachdem man es über die Hue-App an der Bridge angebunden hat. In der Home-App könnt ihr dem Leuchtmittel einen geeigneten Raum zuordnen. Der Name wird in der Regel von der Hue-App an HomeKit übergeben und erscheint hier gleich. Wie zu sehen ist, kann man die Gradient Signe via Apple HomeKit einschalten, ausschalten und auch die Helligkeit ändern.

Gradient-Signe-von-Philips-Hue-ein-ganz-besonderes-Apple-HomeKit-Lichterlebnis1-scaled Gradient Signe von Philips Hue - ein ganz besonderes Apple HomeKit Lichterlebnis

Schaltet man das Leuchtmittel aus und wieder ein, …

… wird der zuletzt angelegte Farbverlauf genutzt. Ändert man die Helligkeit, wird der Farbverlauf in seiner Helligkeit verändert. Ändert man via Apple HomeKit die Farbe, wird diese für die gesamte Länge des Leuchtstreifens geändert. Somit leuchtet die Stehleuchte/Tischleuchte über ihre gesamte Leuchtfläche in einer Farbe.

Verläufe beherrscht HomeKit (noch) nicht. Möchte man also Verläufe erneut nutzen, so aktiviert man diese kurz in der Hue-App. Die Gradient Signe unterstützt allerdings die HomeKit-Funktion “Adaptives Licht”. Das mag für viele wichtig sein. Bei mir ist dies vor allem am Schreibtisch wichtig, wo der Arbeitsplatz somit immer passend zur Tageszeit beleuchtet wird. Das könnte hier auch nützlich und wichtig zu wissen sein.

Gradient-Signe-von-Philips-Hue-ein-ganz-besonderes-Apple-HomeKit-Lichterlebnis3-scaled Gradient Signe von Philips Hue - ein ganz besonderes Apple HomeKit Lichterlebnis

Der Gradient Signe von Philips Hue …

… ist wirklich ein sehr besonderes Lichtzubehör. Er reiht sich damit neben den Gradient Ambiance ein, welche über einen LED-Leuchtstreifen auch Monitore und/oder Smart TVs sehr detailliert in einem Farbverlauf beleuchten können und somit für ein indirektes Lichterlebnis sorgen. Solche Details fallen erst auf, wenn man sie nutzt. Wer eine einfache Hintergrundbeleuchtung via Apple HomeKit umsetzen und nutzen möchte, der liest sich mal in diesen Beitrag ein (⇒LINK). Der Gradient Signe von Philips Hue mag mein kleiner Geheimtipp sein, wenn man Wohnräume indirekt in eine sehr spezielle Lichtstimmung versetzen möchte und auch alles via Apple HomeKit im Griff haben mag.

Gradient Signe von Philips Hue kaufen:

Hinweis: In diesem Artikel nutze ich Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links ein Produkt bestellt, erhalte ich eine kleine Provision und ihr unterstützt meine Arbeit. Für euch ändert sich der Verkaufspreis nicht.

14d406e8d0af46f99e21fa230678d4f8 Gradient Signe von Philips Hue - ein ganz besonderes Apple HomeKit Lichterlebnis
kaffeekasse Gradient Signe von Philips Hue - ein ganz besonderes Apple HomeKit Lichterlebnis
Dir hat dieser Artikel gefallen?
Dann würde ich mich über eine Unterstützung freuen!