Sagt euch der Titel etwas? Stimmt, denn CleanMyPC (⇒LINK) ist das Pendant zu CleanMyMac von MacPaw, da es nun mal nicht nur Nutzer eines Mac, sondern auch Nutzer eines PC mit Windows gibt. Das bemerkte sicher auch MacPaw irgendwann und setzte sich daher an eine Software für Windows.

MacPaw_Clean_My_PC_Windows_Review1 CleanMyPC von MacPaw - einmal Windows, aber ordentlich und sauber bitte

CleanMyPC von MacPaw – das Pendant zu CleanMyMac

Ich nutze CleanMyMac für mein MacBook und das schon seit Jahren. Dass ich damit sehr zufrieden bin, könnt ihr diesem Artikel entnehmen (⇒LINK). Allerdings nutze ich auf dem Mac auch eine virtuelle Maschine und habe darin Windows 10 laufen. Hier nutze ich einige, kleine Programme, um nebensächliche Aufgaben erledigen oder auch schlicht Dinge testen zu können. In dieser Umgebung ist auch CleanMyPC im Einsatz und hilft mir die Windowswelt sauber und ordentlich zu halten. Die Software funktioniert ab Windows 7. Damit kann Windows 7, 8, 8.1 und Windows 10 gleichermaßen in Schach gehalten werden.

MacPaw_Clean_My_PC_Windows_Review2 CleanMyPC von MacPaw - einmal Windows, aber ordentlich und sauber bitte

Was kann die Software so? Sie hilft euch Dinge loszuwerden. Zum Beispiel stetig wachsende Caches und Protokolle, die in ihrer Größer immer mehr Speicher einnehmen. CleanMyPC weiß genau wo diese Daten stecken und kann sie schnell und einfach löschen. So findet sie auch tote Verzeichnisse und Einträge in der Registrierung von schon lang deinstallierten Programmen und verschafft so ein sauberes System. Daneben löscht das Programm aber auch den Verlauf von Dateiöffnungen und auch den Verlauf von besuchten Webseiten.

MacPaw_Clean_My_PC_Windows_Review3 CleanMyPC von MacPaw - einmal Windows, aber ordentlich und sauber bitte

Erst ein Check, dann die Aufgabenverteilung

Nach einem ersten Lauf durch das System, zeigt CleanMyPC die zu behandelten Systempunkte auf. Mit wenigen Klicks hat man diese dann auch erledigt bzw. lässt das Programm sie für sich erledigen. Eigene Aufgaben wären das rückstandslose Deinstallieren von programmen. zwar kann Windows das von Haus aus über die Systemeinstellungen, allerdings löscht CleanMyPC bei der Deinstallation auch gleich die toten Verzeichnisse und unnötigen Registrierungseinträge mit. Alles in einem also.

MacPaw_Clean_My_PC_Windows_Review4 CleanMyPC von MacPaw - einmal Windows, aber ordentlich und sauber bitte

Ist der Windows-PC langsam? Das kann an unnötigen mitstartenden Programmen und Werkzeugen liegen. Diese lassen sich mit der MacPaw-Software einsehen und auf Wunsch deaktivieren. Beim nächsten Systemstart sollte in diesem Zuge direkt ein schnelleres Hochfahren bemerkbar sein. So kann man das System mit etwas Optimierung fast schon ohne Verzögerung starten. Auch kann CleanMyPC so unnötige Erweiterungen entfernen bzw. deaktivieren, denn wieso Systemwerkzeuge anzeigen lassen, wenn man sie gar nicht braucht? Ein Shredder sorgt für eine sichere Löschung von Dateien und Ordner. In mehreren Durchgängen wird die Datei bzw. deren Speicherort auf der Festplatte mit Nullen überschrieben. Das ist 100x sicherer als das einfache Löschen dieser im klassischen Papierkorb des Systems. Es gibt nun mal Daten die möchte man nicht wiederhergestellt bekommen können.

CleanMyPC kann kostenlos heruntergeladen und getestet werden. Nach Ablauf der Testphase kostet das Programm für einen PC 39,95€. Wer mehrere PC’s in der Familie bzw. im Haushalt nutzt, sollte auf eine erweiterte Lizenz setzen, spart so Geld und kann alle PC’s somit permanent optimiert halten. Mehr zu CleanMyPC findet ihr auf der Herstellerseite (⇒LINK).

*verlinkte Produkte zum Hersteller sind Affiliate-Links


Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann würde ich mich über eine Unterstützung via PayPal sehr freuen.

db4f9adbce6a41119f1d8890db7bfc20 CleanMyPC von MacPaw - einmal Windows, aber ordentlich und sauber bitte