Apple HomeKit ist mit der Absicht von höchster Sicherheit designed worden. Wahrscheinlich ist auch dies das Problem beim Start gewesen, denn jeder Hersteller musste für die Verschlüsselung einen speziellen Chip von Apple verbauen. Heute kann bestehende Hardware zum Glück auch via Software mit Apple HomeKit kompatibel gemacht werden. Apple HomeKit ist mitunter das sicherste SmartHome-System überhaupt. Jegliche Kommunikation ist verschlüsselt und das betrifft den Datenverkehr lokal im Netzwerk und auch den Fernzugriff via iCloud. Doch es geht noch einen großen Tick sicherer. Hierfür sind Apple HomeKit-Router einzusetzen und der erste auf dem deutschen Markt ist das System von eero.

Apple-HomeKit-Router-von-eero-besondere-Sicherheit-im-SmartHome6-scaled Apple HomeKit Router von eero - maximale Sicherheit im Apple HomeKit-Zuhause

Der eero WLAN-Mesh-Router mit Apple HomeKit.

Ich habe mich für das Pro-Modell von eero entschieden. Es gibt auch das Nicht-Pro-Modell, welches in seinen Abmessungen etwas kleiner ausfällt, in seinem WLAN-Durchsatz aber auch nur maximal 550 Mbit/s statt den 1000 Mbit/s des Pro-Modells anbietet. Während das Nicht-Pro-Modell “nur” mit einem Dualband arbeitet, arbeitet das Pro-Modell mit einem Triband. Man merkt den qualitativen Unterschied der beiden Varianten also nicht nur am Preis, sondern in der Praxis auch an manchen technischen Eigenschaften.

Das Pro-Modell deckt somit auch max. 160 Quadratmeter an Fläche ab, wohingegen das kleinere Modell “nur” 140 Quadratmeter abdeckt. Dennoch bieten Router und Mesh-Punkte von beiden Varianten immer zwei Ethernetports auf der Rückseite an. Und auch arbeiten beide Modellvarianten als Apple HomeKit-Router im Netzwerk. Wenn man sich für eines der beiden Modelle entschieden hat, kann man in die Welt von MESH-WLAN einsteigen. Auch kann man das System untereinander kreuzend verwenden. Man kann also die kleinere Punkte als Erweiterung zu der Pro-Variante nutzen.

Apple-HomeKit-Router-von-eero-besondere-Sicherheit-im-SmartHome4-scaled Apple HomeKit Router von eero - maximale Sicherheit im Apple HomeKit-Zuhause

Ein übersichtliches Set, mit allem, was man wirklich braucht.

Ich habe mich, wie schon erwähnt, für das Pro-Modell entschieden. Der Lieferumfang sieht aber auch bei dem Nicht-Pro-Modell identisch aus. Neben dem Router selbst sind noch ein Ethernetkabel und ein Netzteil mit dabei. Router und Netzteil sind mit USB-C ausgestattet, was sehr zeitgemäß ist. Alles ist besser mit USB-C – wie wir wissen (⇒LINK). Nach dem Auspacken und Anschließen des eero Routers am Internetmodem oder einem vorhandenen Router, kann auch schon alles in der App des Herstellers weitergehen.

Bei mir hängt der eero Modem direkt an der FRITZ!Box. Das könnt ihr ebenfalls so machen. Ihr müsst in Zukunft nur daran denken, dass ihr euch mit dem korrekten WLAN-Netzwerk verbindet, bevor ihr HomeKit-Zubehör einbindet. Diese können nämlich nicht quer im Netzwerk über verschiedene WLAN-Netzwerke kommunizieren. Wer übrigens schon ein HomeKit-Zuhause besitzt, für den habe ich jetzt eine kleine, aber schlechte Nachricht: Ihr müsst es komplett neu anlegen, wenn ihr auf einen Apple HomeKit-Router umsteigen wollt.

Apple-HomeKit-Router-von-eero-besondere-Sicherheit-im-SmartHome10-scaled Apple HomeKit Router von eero - maximale Sicherheit im Apple HomeKit-Zuhause

HomeKit-Zubehör kann offiziell nicht als Backup angelegt und in einem anderen Netzwerk wieder daraus wiederhergestellt werden. Es gilt also den Apple HomeKit-Router in Betrieb zu nehmen und dann alle Geräte in dessen WLAN-Netzwerk einzubinden. Wichtig ist auch: Es braucht unbedingt einen Apple HomeKit-Hub, damit ein Apple HomeKit-Router überhaupt genutzt werden kann. Also einen Apple TV 4, einen Apple TV 4K oder einen HomePod. Doch dazu später mehr.

Apple-HomeKit-Router-von-eero-besondere-Sicherheit-im-SmartHome5-scaled Apple HomeKit Router von eero - maximale Sicherheit im Apple HomeKit-Zuhause

Ein frischer und sicherer SmartHome-Start.

Wenn der eero Router mit Strom und dem Internet verbunden ist, öffnet ihr die App des Herstellers. Ihr richtet nun mit Hilfe der App den Router und all seine Einstellungen einmal nach den Anweisungen ein. Hierbei richtet ihr auch ein neues WLAN-Netzwerk ein. Wichtig ist, dass dieses später im 2,4GHz- und 5GHz-Bereich funkt und die Endgeräte sich die für sich beste Frequenz heraussuchen. Ich konnte beim Einrichten von HomeKit-Zubehör somit nie feststellen, dass sich ein Gerät nicht hat einrichten wollen, da es nicht mit dem WLAN-Netzwerk sprechen konnte. Das HomeKit-Zubehör hat sich automatisch das 2,4GHz-Band gegriffen und somit die Einrichtung vollzogen.

Apple-HomeKit-Router-von-eero-besondere-Sicherheit-im-SmartHome1 Apple HomeKit Router von eero - maximale Sicherheit im Apple HomeKit-Zuhause

Wenn ihr nur einen eero Router und kein Set gekauft habt, dann bekommt ihr auch nur diesen in der App angezeigt. Solltet ihr mehrere MESH-Punkte einsetzen wollen, könnt ihr direkt zu einem Set mit drei MESH-Punkten greifen und/oder jederzeit einzelne eero Endpunkte dazukaufen und einrichten. So erweitert ihr euer WLAN-Netzwerk sinnvoll. Die einzelnen MESH-Punkte könnt ihr visuell dann auch Räumen in der App des Herstellers zuweisen. Diese Raumzuordnung hat aber nichts mit den Räumen in der Home-App für Apple HomeKit zu tun und dient in der Hersteller-App rein zur visuellen Einordnung.

Es braucht einen kompletten Neuanfang. Leider!

Nach der Einrichtung und der Installation der neuesten Firmware, beherrscht das System Apple HomeKit und ist als Apple HomeKit-Router einsetzbar. Nun könnte man die Home-App öffnen und versuchen den Router direkt in das HomeKit-Zuhause einzubinden. Das ist allerdings der falsche Weg. Zuerst muss man leider komplett von vorne beginnen und somit sein HomeKit-Zuhause in der Home-App löschen. Der Router kann also nicht wie ein HomeKit-Zubehör in ein bestehendes HomeKit-Zuhause eingebunden werden, um hier als Router zu fungieren. Nein. Er ist und muss der Startpunkt für ein komplettes HomeKit-Zuhause sein und damit als der Beginn von allem stehen.

Apple-HomeKit-Router-von-eero-besondere-Sicherheit-im-SmartHome9 Apple HomeKit Router von eero - maximale Sicherheit im Apple HomeKit-Zuhause

Man löscht hierfür einfach die Geräte aus seinem Zuhause, welche via WiFi eingebunden wurden. Alles was nur Bluetooth spricht, kann bleiben und spricht weiterhin mit einem HomeKit-Hub. Bevor ein Apple HomeKit Router in ein HomeKit-Zuhause eingebunden werden kann, muss dort ein HomeKit-Hub präsent sein. Am Apple TV wechselt man hierfür einfach in die Netzwerkeinstellungen und wählt diesen in das neue MESH-WLAN ein. Beim HomePod reicht ein tippt auf das Icon in der Home-App. Hier kann man mit einem weiterhin Tipp das WLAn für den HomePod wechseln – passiert in 5 Sekunden ganz automatisch. Ab diesem Punkt kann man HomeKit Zubehör das nur WiFi spricht neu einbinden. Braucht etwas Zeit, lohnt sich später aber.

Apple-HomeKit-Router-von-eero-besondere-Sicherheit-im-SmartHome2 Apple HomeKit Router von eero - maximale Sicherheit im Apple HomeKit-Zuhause

Jetzt geht es um Apple HomeKit!

Wechselt nun in die App des Herstellers, geht zum Reiter “Entdecken” und ihr bekommt schon die Botschaft angepriesen, dass das eero-System auch Apple HomeKit beherrscht. Wählt diese Option aus und folgt dem Assistenten. Am Ende bekommt ihr auch die Option gezeigt, dass die Gerätesicherheit ein- oder ausgeschaltet werden kann. Das könnt ihr ruhig mit “Gerätesicherheit einschalten” belassen, denn das ist der Sinn hinter einem Apple HomeKit-Router. Diese Option ist allerdings für die Zukunft wichtig und kann auch jederzeit in der Home-App später ein- und ausgeschaltet werden.

Was macht so ein Apple HomeKit-Router eigentlich genau?

Er erlaubt allem HomeKit-Zubehör nur das reine Kommunizieren über das HomeKit-Framework. Alles andere verbietet er. Das bedeutet, dass Philips Hue Lampen zum Beispiel komplett über Apple HomeKit bedient und genutzt werden können, das System aber nicht mit den Servern von Philips reden darf. Das schafft Sicherheit von Beginn an. Kein Hersteller kann so Daten sammeln und analysieren. Apple selbst sammelt keinerlei Daten in und von HomeKit. Somit bekommt jegliches HomeKit-Zubehör einen symbolischen Maulkorb angelegt und darf nur noch sicher über HomeKit sprechen. Exakt das ist die Absicht hinter einem Apple HomeKit-Router.

In Zukunft kann das ab manch einem Punkt für Probleme sorgen. Vor allem dann, wenn ein HomeKit-Zubehör über die jeweilige Hersteller-App nach einem neuen Firmwareupdate suchen muss, um es im Anschluss installieren zu können. Dies wird von einem HomeKit-Router ebenfalls geblockt. An diesem Punkt müsst ihr als Hausbesitzer also einmal die Gerätesicherheit des Apple HomeKit Routers in der Home-App deaktivieren und es nach installiertem Firmwareupdate wieder aktivieren – daran solltet ihr immer denken. Ihr habt also explizit die Gewalt über HomeKit-Zubehör und ihre Kommunikation und das ist eine feine und sichere Sache.

Apple-HomeKit-Router-von-eero-besondere-Sicherheit-im-SmartHome7 Apple HomeKit Router von eero - maximale Sicherheit im Apple HomeKit-Zuhause

Die Home-App und der Apple HomeKit-Router.

In der Home-App lebt ein Apple HomeKit-Router von eero in den Hauseinstellungen. Hier ist er unter “WLAN & Router” aufgelistet. Wechselt man in diesen Bereich, so kann man das gewünschte Gerät auswählen und die Details dazu betrachten. Alle MESH-Punkte werden einzeln aufgelistet – was aber nicht mehr Funktionen mit sich bringt. Auch kann man hier die HomeKit-Gerätesicherheit über einen Schalter ein- und ausschalten.

Apple-HomeKit-Router-von-eero-besondere-Sicherheit-im-SmartHome11-scaled Apple HomeKit Router von eero - maximale Sicherheit im Apple HomeKit-Zuhause

Unscheinbar aufstellbar.

Ist sie eingeschaltet, bekommt man eine Liste mit Gerätekategorien pro Hersteller aufgezeigt. Man kann diesen auf diese Art die Sicherheitseinstellungen vergeben. Ich habe mir hier meine Netatmo Wetterstation ausgesperrt – die mittlerweile nativ in HomeKit genutzt werden kann. Die Netatmo-App sagte mir somit immer, dass keine Verbindung zum System hergestellt werden konnte. Via HomeKit funktionierte aber alles wie gewollt. Die Gerätesicherheit greift also sehr gut. Daher habe ich der Netatmo Bridge auf “Keine Beschränkung” gestellt. Sollte also etwas im Nachhinein außerhalb von HomeKit nicht funktionieren, sollte man sich diese Einstellung betrachten und austesten. Zumindest sieht man, dass die Gerätesicherheit alles was kein HomeKit als Sprache ist, schlicht verbietet – was nett ist. Bei Firmwareupdates sollte man die Gerätesicherheit einfach für diese Zeit ausschalten und später wieder einschalten.

Ein Apple HomeKit-Router, wie es die Modelle von eero sind, sorgen also einmal für ein MESH-WLAN im Zuhause, das für Apple HomeKit in allen Lagen schnell und in zwei Frequenzen verfügbar ist und zudem die Sicherheit auf ein Maximum anhebt. Das eero System kann auf Wunsch immer erweitert werden und das ist das Schöne daran. Hat man also im Haus einen guten WLAN-Empfang, aber im Garten eher nicht, erweitert man sich das System einfach durch einen weiteren MESH-Punkt und bringt somit auch das WLAN in den Garten. Bei mir hängt ein MESH-Punkt geschützt vor Wasser und Co. und kommt im Winter einfach rein, damit er keinen Frost abbekommt.

An die Wand damit.

Hierfür habe ich mir Halterungen gedruckt, die ich für fast alle MESH-Punkte im Haus nutze. Die Druckdatei dafür findet ihr hier (⇒LINK). Wer keinen 3D-Drucker besitzt und dennoch solch eine Halterung braucht, meldet sich einfach per E-Mail bei mir: ►info@matthias-petrat.com

Apple-HomeKit-Router-von-eero-besondere-Sicherheit-im-SmartHome8-scaled Apple HomeKit Router von eero - maximale Sicherheit im Apple HomeKit-Zuhause

Die Sicherheit ist bei diesem WLAN-System immer ein Augenmerk. Vor allem auch, weil das gesamte System schon WPA3 spricht, stetig Firmwareupdates erhält und seit seiner Einrichtung stabil und perfekt läuft. Wer also ein sehr gutes, schnelles und stabiles WLAN haben möchte und zudem die Sicherheit im Apple HomeKit-Zuhause auf ein Maximum erweitern möchte, sollte zu einem Apple HomeKit Router Set von eero greifen. Was man wissen muss ist, dass das System kein WPS besitzt/beherrscht und auch kein VLAN unterstützt. Ach kann das WLAN-Netzwerk nicht in zwei Frequenzbänder geteilt werden – es wird immer auf 2,4GHz und 5GHz in einer SSID gefunkt. In der Regel passiert der Wechsel bei der Einrichtung von Geräten hier komplett automatisch. Zumindest konnte ich diese bei der Einbindung von HomeKit-Geräten mit WiFi beobachten.

*verlinkte Produkte zu Onlineshops sind Affiliate-Links

46179299f7034434b44a7c6ebc1a17ec Apple HomeKit Router von eero - maximale Sicherheit im Apple HomeKit-Zuhause
kaffeekasse Apple HomeKit Router von eero - maximale Sicherheit im Apple HomeKit-Zuhause
Dir hat dieser Artikel gefallen?
Dann würde ich mich über eine Unterstützung freuen!