Du findest mich auch hier.

Apple Home ist nicht nur ein wichtiges Thema für mich, sondern ich lebe seit Jahren mit und in Apple Home. Das hat Vorteile, aber vielleicht auch ein paar Nachteile – wie eigentlich alles. Im Apple Home spielt Thread immer eine Rolle, denn es ist technisch der neueste Stand der Dinge und lässt Geräte in ein streuendes Netzwerk einbinden. Da es hier öfter mal Probleme gibt, möchte ich heute kurz erklären, wie man sein Thread-Netzwerk im Apple Home stabilisieren und verbessern kann.

Anleitung-Thread-Netzwerk-im-Apple-Home-stabilisierenverbessern-scaled Anleitung: Thread-Netzwerk im Apple Home stabilisieren/verbessern

Um ein Problem in einem Thread-Netzwerk angehen zu können, …

… muss man Thread als solches verstehen. Technisch kann man sich Thread ein wenig wie Wi-Fi vorstellen. Um Wi-Fi nutzen zu können, braucht es einen Router, der auch Wi-Fi beherrscht, somit ein Wi-Fi-Netzwerk öffnen und anbieten kann. Endgeräte können sich dann zu dem Wi-Fi-Netzwerk anbinden. Thread ist vom Verständnis her gleich. Um ein Thread-Netzwerk nutzen zu können, braucht es einen Thread-Border-Router. Dieser eröffnet das Thread-Netzwerk. In einem Apple Home sind diese Thread-Border-Router ein HomePod mini, HomePod (2. Generation), ein Apple TV 4K (2. Generation) und ein Apple TV 4K (3. Generation mit 128 GB / Ethernet).

Mit dem Thread-Border-Router beginnt somit alles. Hier ist es immer wichtig, dass dieser mit der neuesten Firmware von Apple läuft. Den Apple TV kann man über seine Einstellungs-App aktualisieren. Den HomePod aktualisiert man hingegen über die Home-App auf dem iPhone/iPad. Aktuelle Firmware ist die Grundvoraussetzung, um Fehler zu beheben.

MagSafe-Banner Anleitung: Thread-Netzwerk im Apple Home stabilisieren/verbessern

Möglich ist es, mehrere Thread-Border-Router zu nutzen.

Nutzt man mehrere der genannten Geräte, so sind diese immer automatisch ein Thread-Border-Router. Dadurch wird ein MESH-Netzwerk angelegt. In dieser Konstellation übernimmt immer ein HomePod oder Apple TV die Aufgabe als Steuerzentrale zu fungieren. Dieser wird in der Home-App immer als “Verbunden” deklariert, wohingegen die anderen als “Standby” deklariert werden. Wichtig zu verstehen ist, dass alle aktiv als Thread-Border-Router arbeiten. Nur die Steuerzentrale, die als “Verbunden” deklariert wird, kümmert sich daneben noch um die Erkennung von An- und Abwesenheit und ist auch für die Umsetzungen von Automationen und dem Abrufen von jedem Gerätestatus verfügbar. Hier gilt es zu erwähnen, dass Apple Home alle drei Minuten den Gerätestatus abruft. Diese Aufgabe übernimmt immer der als “Verbunden” gekennzeichnete Steuerzentrale.

Sind mehrere Thread-Border-Router gut?

Absolut. Man sollte aber eine magische Grenze von Zehn nicht überschreiten. Hat man mehr als Zehn, so kann es eventuell zu Problemen kommen. Bei zehn Thread-Border-Routern wäre man, wenn man acht HomePod mini und zwei Apple TVs in einem Apple Home eingebunden hat. Das klingt nach viel, ist es bei manchen Nutzer:innen in einem Haus verteilt aber gar nicht. Nutzt man also mehr als zehn Stück und hat eventuell ein wackeliges Thread-Netzwerk, was sich durch oft nicht erreichbare Geräte oder sehr langsame Reaktionszeiten bemerkbar macht, so gilt es die Anzahl zu verringern und zu testen, ob das Thread-Netzwerk dadurch stabiler läuft. Mehr ist nicht immer mehr.

Wie erweitert man das Thread-Netzwerk?

Sinnvoll ist es Geräte einzusetzen, welche via Thread kommunizieren, immer am Strom hängen und damit auch als Thread-Router fungieren können. Thread-Border-Router und Thread-Router erweitern ein Thread-Netzwerk. So kann ein Luftreiniger, der Thread spricht, aktiv das Thread-Netzwerk als Thread-Router erweitert. Ein Modell wäre etwa der Luftreiniger von AirVersa. Hat man Geräte mit Matter-over-Thread, muss man sich genau erkundigen, ob diese auch als Thread-Router fungieren können. Leuchtmittel von Nanoleaf können derzeit bspw. bisher nicht als Thread-Router fungieren, wenn es Matter-Geräte sind. Nutzt man hier hingegen die reine HomeKit-Variante, dann schon.

Keine Produkte gefunden.

Stellen wir uns vor, dass Thread-Border-Router (HomePod mini) Punkt A ist und ein Endgerät (Kontaktsensor an der Tür) Punkt B ist, dann darf die Entfernung nicht zu weit sein, damit das Endgerät (Punkt B) zum Thread-Netzwerk, ausgehend von Punkt A, findet. Ist die Strecke zu weit, ist die Verbindung zu wackelig. Also braucht es eine Brücke. Hier wird dann Thread-Border-Router zu Punkt A, ein Thread-Router zu Punkt B und ein Endgerät zu Punkt C. Punkt C kann somit über Punkt B zu Punkt A kommen.

Würde man es einfach ausdrücken, braucht es “Repeater”.

Dieses Wort nutze ich aber nicht gerne, weil ein Repeater nur eine Strecke verlängert, aber kein Netzwerk erweitert. Ein Thread-Netzwerk ist immer als ein MESH-Netzwerk aufgebaut und muss sich, von oben betrachtet, wie ein Spinnennetz vorgestellt werden. Es gibt viele Verbindungen und Knotenpunkte und die Verbindung kann komplett anders verlaufen, als man es selbst einschätzen würde. Und fällt ein Knotenpunkt aus, wird ein neuer Weg gebildet und gefunden. Es gilt also gezielt ein Netz aufzubauen, um ein Thread-Netzwerk zu stabilisieren und zu verbessern.

Sollte dieses dennoch wackelig sein, …

… gilt es auch die Firmware der Thread-Router und Thread-Endgeräte zu kontrollieren. Auch diese sollten immer aktuell sein, um ein Thread-Netzwerk stabil zu halten. So haben die neuesten Firmwareversionen auch Thread 1.3 als Versionierung in sich. Und arbeiten mit den Thread-Border-Routern von Apple auf einem Nenner. Die Firmware muss immer mit der App des Herstellers aktualisiert werden. Allein ein Firmwareupdate kann schon ein Thread-Netzwerk stabilisieren und damit verbessern. Das wird gerne vergessen und wird daher hier erwähnt. Ob Thread 1.3 in der Firmware steckt, kann man manchmal an den Releasenotes erkennen. Sollte das Firmwareupdate nach dem Juni 2023 erscheinen, steckt Thread 1.3 auf jeden Fall darin.

MagSafe-Apple-Watch-Ladepunkt Anleitung: Thread-Netzwerk im Apple Home stabilisieren/verbessern

Wenn das alles nicht hilft?

Dann gilt es, den Fehler auszumachen. In seltenen Fällen kann ein Gerät auch defekt sein. Nutzt man nur einen HomePod mini, der der einzige Thread-Border-Router ist, so muss dieser immer funktionsfähig sein. Hier kann es helfen, das Gerät in Apple Home zu entfernen, komplett zurückzusetzen und neu einzubinden. Danach sollte man auf den aktuellen Softwarestand achten und dem Thread-Netzwerk dann etwas Zeit für den Aufbau geben. Im Anschluss gilt es, den Zustand zu beobachten. Das gilt auch für den Apple TV, sollte dieser der einzige Thread-Border-Router sein. Es hilft manchmal auch, wenn man ältere Geräte nicht mehr nutzt.

Aus der Praxis kann ich sagen, dass es sich empfiehlt nur HomePod- und Apple-TV-Modelle zu nutzen, die Thread beherrschen. Ältere Modelle sollte man nicht einsetzen, da sie nicht mehr bei Thread mitspielen und daher auch als Steuerzentrale gerne Probleme bereiten. Somit wurde mein HomePod (1. Generation) als Störquelle ausfindig gemacht und nicht mehr eingesetzt. Die Praxis beantwortet meist die Fragen – nicht ein theoretisches Handbuch. Auch kann es einen Unterschied machen, ob ein Apple TV wie Wi-Fi oder Ethernet angebunden ist. In manchen Fällen ist das Thread-Netzwerk via Ethernet-Anbindung stabiler. Manchmal ist es aber auch andersherum. In meinem Fall arbeiten zwei Apple TV komplett via Wi-Fi und damit problemlos.

Wichtig ist ein gutes Grundnetzwerk.

Es hilfts nichts, wenn das Thread-Netzwerk perfekt ist, aber das Netzwerk dahinter Murks. Router der Internetanbieter sind hier grundlegend keine Empfehlung und größtenteils die erste Störquelle, wenn ein Apple Home Probleme verursacht oder Thread-Geräte darin. Ein schlechter Router mit schlechtem Wi-Fi wird nie ein gutes Wi-Fi für einen HomePod oder Apple TV anbieten können.

Möchte man den Router nicht ersetzen, was ich immer empfehlen würde und immer eine Fritz!Box empfehlen würde, dann wäre die nächste Empfehlung ein eero-Wi-Fi-System. Dieses schließt man am Router an, richtet es ein und deaktiviert das Wi-Fi am Router selbst. Man sollte auch auf WiFi6 setzen und keine älteren Standards mehr nutzen, wenn man neue Hardware als Router kauft. Und auch sollte man auf VPN und Firewalls verzichten. Gerade DNS-Umleitungen sind gerne ein Problem und schlagen sich somit auch auf das Thread-Netzwerk aus. Man beachte also, dass man ein gutes Grundgerüst hat, an dem Geräte anbinden können und wodurch auch Thread-Probleme beseitigt werden können.

Schlechtes Netzwerk = schlechte Erfahrungen

Wenn das auch alles nicht hilft?

Dann gibt es nur eine Lösung: Ein Shutdown. In diesem Fall zieht man jeden HomePod und jeden Apple TV vom Strom. Auch zieht man im Anschluss den Router vom Strom. Danach gilt es 15 Minuten zu warten. Man bringt dann erst den Router zurück und wartet 15 Minuten. Bis dahin hat er sein Wi-Fi-Netzwerk korrekt angelegt. Nun gilt es nur eine Steuerzentrale, also nur einen HomePod oder Apple TV wieder am Strom anzubinden und der Sache dann 30 Minuten Zeit zu geben. Man kann jetzt beobachten, welche Geräte in dieser Zeit zurückkommen und in der Home-App erreichbar werden und welche nicht. Dann tastet man sich voran und bringt nach und nach die anderen Thread-Border-Router zurück. Es kann sein, dass man so herausfindet, dass eventuell ein HomePod oder Apple TV nach dem Zurückbringen den Fehler verursacht. So habe ich den HomePod (1. Generation) als meine generelle Fehlerquelle ausfindig gemacht. Der kann zwar kein Thread, aber genau das war scheinbar sein Problem als Steuerzentrale generell.

Gerne höre ich Nutzer:innen sagen, …

… dass sie in die Eve-App schauen, um dort das Thread-Netzwerk zu betrachten. Eigentlich eine gute Anlaufstelle, aber auch nur eigentlich. Die Auflistung des Thread-Netzwerks ist hier in der Regel nie korrekt und auch meist nur geschätzt. Matter-Geräte, die dennoch als Thread-Router fungieren können, tauchen hier bspw. gar nicht auf, wodurch die Einsicht dann auch falsch ist. Grundlegend sollte man solche Ansichten also ignorieren. Egal, welcher App euch solch eine Ansicht auch anbieten mag.

Verlasst euch auf die Home-App, welche alle drei Minuten den Status einmal neu abruft. Ist ein Gerät hier durchweg erreichbar, passt das. Steigt es gelegentlich aus, gilt es die Fehlerquelle zu finden. Hier hilft auch keine Anzeige des Thread-Netzwerkes einer Hersteller-App. Knotenpunkte bilden sich gerne über den Tag auch einmal neu, da ein Thread-Netzwerk sich selbst arrangiert. Also lieber selbst in der Praxis testen, ob hier und dann ein Gerät vielleicht eine bessere Erreichbarkeit hat, wenn noch der ein oder andere Thread-Router hinzukommt. In meinem Fall half schon eine E27-Birne von Nanoleaf im Keller, um ein kleines Thread-Loch zu stopfen und um im Keller alles zuverlässiger arbeiten zu lassen. Genauso setzt man an solchen Problemen an. Eine theoretische Ansicht hilft da grundsätzlich nicht.

Vielleicht helfen euch diese Tipps und Ratschläge ein wenig.

Die meisten Fehlerursachen habe ich hier zumindest aufgelistet. Der letzte wäre noch zu erwähnen, dass bei Endgeräten, die mit Batterien betrieben werden, keine Akkubatterien mit niedriger Spannung, sondern normale Batterien eingesetzt werden. Auch diese Fehlerquelle sollte man nicht vergessen. Halb volle Batterien sind nur geschätzt zur Hälfte voll und sollten möglichst ersetzt werden. Weniger voll bedeutet weniger Spannung und damit weniger Leistung. Und weniger Leistung wollen wir ja nicht.

Apple-Home-Fachbuch-2023-Buchcover-Artikel Anleitung: Thread-Netzwerk im Apple Home stabilisieren/verbessern

Vielmehr empfehle ich euch mein neues Apple Home Fachbuch in der 8. Auflage.

Darin lernt ihr Dinge, die ihr vorher nicht wusstet. Und auch erhaltet ihr für viele Themen ein Grundverständnis. Thread ist darin nur eine kleine Sache in den über 44.000 Wörtern.

Fachbuch in Apple-Bücher-App kaufen

Fachbuch bei Amazon kaufen

Hinweis: In diesem Artikel nutze ich Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links ein Produkt bestellt, erhalte ich eine kleine Provision und ihr unterstützt meine Arbeit. Für euch ändert sich der Verkaufspreis nicht.

 

matthias-petrat-logo Anleitung: Thread-Netzwerk im Apple Home stabilisieren/verbessern
Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen?
Dann empfehle ich dir meine App für iPhone und iPad mit Push-Mitteilung!
kaffeekasse Anleitung: Thread-Netzwerk im Apple Home stabilisieren/verbessern
Dir hat dieser Artikel gefallen?
Dann würde ich mich über eine Unterstützung freuen!