Dass ich ein Fan von Kleinelektromobilität bin, weiß man sicherlich. Nicht umsonst bin ich mit meinem UNU Scooter innerhalb eines Jahres knapp 1700 km gefahren und habe dadurch alle Kurzstrecken ersetzt, die ich zuvor mit dem Auto gefahren bin (⇒LINK). Es muss grundsätzlich nicht immer ein Auto sein, denn ein E-Roller hat in den meisten Fällen viel größeres Potential im Alltag und ist außerdem viel flexibler. Ich erkläre euch hier heute auch, wie ihr für euren E-Roller jährlich bis zu 450 € an Umweltprämie bekommt.

Wie-du-fuer-deinen-E-Roller-jaehrlich-bis-zu-450-E-Umweltpraemie-bekommst-THG1-scaled Wie du für deinen E-Roller jährlich bis zu 450 € Umweltprämie bekommst

Damit man …

… überhaupt mit einem E-Roller wie den UNU Scooter auf der Straße fahren darf, muss er natürlich versichert sein. In der Regel nimmt man dafür Saisonkennzeichen, die im Durschschnitt 70 € pro Jahr kosten. Hier findet ihr einen Vergleich solcher Versicherungen (⇒LINK). Mit solch einem Kennzeichen war ich nun selbst etwa ein Jahr unterwegs. Allerdings muss man sich von dieser Art an Kennzeichen verabschieden, wenn man für seinen E-Roller jährlich eine Umweltprämie von bis zu 450 € erhalten möchte. Der E-Roller muss dafür bei der KFZ-Zulassungsstelle angemeldet werden und erhält ein kleines Kennzeichen, wie man es von einem Mofa/Moped kennt.

Was braucht man für diese Anmeldung?

Ich habe den UNU Scooter über meine KFZ-Zulassungsstelle vor Ort angemeldet und liste euch hier kurz auf, was es dafür alles braucht, damit die Zulassung ohne Probleme funktioniert.

  • Gültiger Personalausweis
  • COC (Certificate of Conformity) des Elektrorollers. Dieses wird vom Hersteller des E-Rollers bereitgestellt.
  • Kaufnachweis/Rechnung des E-Rollers
  • eVB (elektronische Versicherungsbestätigung). Die eVB für einen E-Roller gibt es online bei vielen Anbietern (⇒LINK).

Mit diesen Unterlagen lasst ihr euren E-Roller zu. Ihr bekommt in diesem Fall keinen Brief, sondern nur einen Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1). Das Kennzeichen ist aus Metall und das kleinste Format für ein Kraftfahrzeug dieser Art. Ihr bekommt eine Plakette von der KFZ-Zulassungsstelle aufgeklebt, allerdings kein TÜV-Aufkleber. E-Roller dieser Klasse sind vom TÜV befreit und daher steht im Fahrzeugschein auch als Zusatz “Entfall der HU-Pflicht gem. § 29 Abs. 1”. Ebenfalls kostet ein E-Roller keine jährliche Steuer. Ihr müsst also nur die Zulassung selbst und das geprägte Nummernschild zahlen – was ca. 55 € sind.

Wie-du-fuer-deinen-E-Roller-jaehrlich-bis-zu-450-E-Umweltpraemie-bekommst-THG2-scaled Wie du für deinen E-Roller jährlich bis zu 450 € Umweltprämie bekommst

Nach der Zulassung …

… kommt das neue Kennzeichen auf bzw. an euren E-Roller. Fortan habt ihr für eine allgemeine Verkehrskontrolle aber wie bei einem Auto die Fahzeugpapiere mitzuführen. In diesem Fall ist das einmal der Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung) und die allgemeine Betriebserlaubnis. Die allgemeine Betriebserlaubnis ist das Certificate of Conformity (COC), welches ihr zur Anmeldung brauchtet und welches auch von der KFZ-Zulassungsstelle abgestempelt wird.

Diese zwei Dokumente habt ihr wie bei einem Auto einfach in einer kleinen Mappe immer irgendwo im Fahrzeug selbst dabei und könnt bei einer Kontrolle somit alles vorzeigen. Zwar braucht der E-Roller keinen TÜV, denkt aber bitte jährlich eine eine kleine Inspektion, damit Bremsen und Co. richtig funktionieren und alles straßentauglich bleibt.

Wie-du-fuer-deinen-E-Roller-jaehrlich-bis-zu-450-E-Umweltpraemie-bekommst02 Wie du für deinen E-Roller jährlich bis zu 450 € Umweltprämie bekommst

Die Umweltprämie …

… könnt ihr online in nur drei Miunten durchführen. Fotografiert einfach die Vorder- und Rückseite eures Fahrzeugscheins. Hier sind alle Kenndaten für euer Fahrzeug – in diesem Fall euren E-Roller – vorhanden, um die Sachlage prüfen zu lassen. Klickt euch zum Anmelden der Prämie einfach auf diese Seite (⇒LINK). Klickt dort auf den Button “Prämie jetzt beantragen” und folgt den kurzen Anweisungen. Ihr braucht nur eure Anrede, Namen und die E-Mail-Adresse ausfüllen. Im Anschluss ladet ihr die Fotos von der Vorder- und Rückseite eures Fahrzeugscheins hoch. Im letzten Schritt gebt ihr die IBAN eures Kontos und den Namen des Kontoinhabers ein, lest und bestätigt die AGB und bestätigt die Beantragung.

Im Anschluss bekommt ihr eine E-Mail und müsst der Prüfung ein paar Tage Zeit geben. In der Regel werdet ihr innerhalb einer Woche eine erneute E-Mail erhalten und der Umweltbonus von bis zu 450 € auf eurem Konto überwiesen sein. Diesen Vorgang könnt ihr für jedes Kalenderjahr einmal durchführen. Bedeutet, dass ihr 2023 einfach erneut die Prämie über diesen Schritt beantragt und erneut bis zu 450 € an Umweltprämie bekommt.

Die Prämie ist derzeit für drei Jahre festgesetzt. Bedeutet, dass ihr für 2022, 2023 und 2024 jeweils bis zu 450 € für euren E-Roller an Umweltprämie erhaltet. Summiert sind das 1350 €, die vielleicht ein weiterer Anreiz für euch zum Kauf eines E-Rollers sind. 

Hinweis: In diesem Artikel nutze ich Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links ein Produkt bestellt, erhalte ich eine kleine Provision und ihr unterstützt meine Arbeit. Für euch ändert sich der Verkaufspreis nicht.

b42fb2bf95f945fa83d5f363b5f97d5c Wie du für deinen E-Roller jährlich bis zu 450 € Umweltprämie bekommst
matthias-petrat-logo Wie du für deinen E-Roller jährlich bis zu 450 € Umweltprämie bekommst
Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen?
Dann empfehle ich dir meine App für iPhone und iPad mit Push-Mitteilung!
kaffeekasse Wie du für deinen E-Roller jährlich bis zu 450 € Umweltprämie bekommst
Dir hat dieser Artikel gefallen?
Dann würde ich mich über eine Unterstützung freuen!