Wer eine Nintendo Switch sein Eigen nennt, hat die Wahl die Konsole als Handheld oder an einem großen Bildschirm als klassische Konsole zu nutzen. Im Handheldmodus muss man sich mit 720p als Bildschirmauflösung begnügen. Was absolut okay ist, wenn man sich den Pixelbrei aus der 3DS-Zeit betrachtet. An einem Bildschirm angeschlossen, muss man sich hier mit 1080p zufrieden geben. Auch okay, wenn man sich ältere Nintendokonsolen betrachtet. Allerdings fehlt der i-Punkt, wenn man die Nintendo Switch zum Beispiel an einem großen 4K-Fernseher angebunden hat. Was ist, wenn ich euch sage, dass ihr ganz schnell mit der Nintendo Switch in 1440p zocken könnt? Mit dem mClassic Upscaler für die Nintendo Switch ist das ein Klacks.

mClassic-HDMI-Upscaler-von-Marseille-mit-der-Nintendo-Switch-in-1440p-zocken3-scaled mClassic von Marseille - mit der Nintendo Switch in 1440p statt 1080p zocken

mClassic Upscaler für die Nintendo Switch – von 1080p auf 1440p!

Die Nutzung dieses Zubehörs ist sehr einfach und leicht verständlich. Der mClassic Upscaler wird zwischen die HDMI-Verbindung der Nintendo Switch und des Bildschirms gesetzt. In diesem Fall setzt man ihn nach dem HDMI-Ausgang am Dock der Konsole ein. Damit dies alles korrekt funktioniert, benötigt der mClassic Upscaler für die Nintendo Switch etwas Extrapower. Hierfür steht der micro-USB Anschluss auf seiner Rückseite zur Verfügung.

mClassic-HDMI-Upscaler-von-Marseille-mit-der-Nintendo-Switch-in-1440p-zocken4-scaled mClassic von Marseille - mit der Nintendo Switch in 1440p statt 1080p zocken

Diese Extrapower …

… kann man ihm ganz einfach über das Dock der Nintendo Switch liefern, denn hier sind noch rückseitig USB-A-Anschlüsse frei. Das rote Kabel auf dem Bild ist ein mitgeliefertes micro-USB- auf USB-A-Kabel. Relativ einfach und verständlich verbindet man das passende Ende mit einem USB-Port der Nintendo Switch und mit dem micro-USB-Anschluss des mClassic Upscaler für die Nintendo Switch. Zu erwähnen ist, dass der Upscaler komplett geräuschlos arbeitet. Er summt und piepst nicht. Manch ein Upscaler macht das ganz gern. Dieser nicht. Eine LED dient als Indikator, dass Strom vorhanden ist und der Upscaler einsatzbereit ist. Diese LED leuchtet immer auf. Auch wenn ihr die Konsole nicht verwendet.

mClassic-HDMI-Upscaler-von-Marseille-mit-der-Nintendo-Switch-in-1440p-zocken2-scaled mClassic von Marseille - mit der Nintendo Switch in 1440p statt 1080p zocken

Der mClassic Upscaler für die Nintendo Switch …

… wird zwischen die HDMI-Verbindung geklemmt. Eine HDMI-Verlängerung liegt ebenfalls bei. Man kann den Upscaler somit hinter dem Dock herausführen. Wie auf den Bildern zu erkennen ist, liegt der Upscaler somit etwas abseits des Docks und kann so auch etwas hinter einem Lowboard versteckt werden. Achtet darauf, dass ihr mindestens ein HDMI 1.4b Kabel nutzt. Alles darunter bringt nicht den erwünschten Effekt. Ich habe sowieso nur noch HDMI 2.1 Kabel im Einsatz. Zu erwähnen ist auch, dass der mClassic Upscaler für die Nintendo Switch nur dann seinen Zweck erfüllt, wenn auch der Bildschirm 1440p oder höher als Auflösung unterstützt. An einem 4K-TV ist dieses Zubehör also ideal angebracht. Der Schieberegler mit dem LED-Indikator kann verschoben werden. Klar – sonst wäre es ja kein Schieberegler. Man kann den Upscaler über diesen Regler ein- oder ausschalten. Somit wechselt man zwischen 1080p und 1440p als Auflösung. Belässt man den Upscaler im eingeschalten Zustand, wird das Bild direkt beim Konsolenstart hochskaliert. Damit dies korrekt funktioniert, solltet ihr in den Einstellungen der Nintendo Switch die Auflösung manuell auf 1080p stellen.

mClassic-HDMI-Upscaler-von-Marseille-mit-der-Nintendo-Switch-in-1440p-zocken5-scaled mClassic von Marseille - mit der Nintendo Switch in 1440p statt 1080p zocken

Sinn? Unsinn?

Viele halten solche Upscaler für Unsinn. Ich nicht. Denn betrachtet man sich die Praxis, dann überzeugt das Ergebnis auf Dauer. Nutzt man die Nintendo Switch an einem großen Bildschirm, wie ich an meinem 65″ OLED-TV (⇒LINK), dann fallen einem die Details direkt ins Auge. Das hochskalierte Bild wirkt um einiges schärfer und die Farben dadurch auch kräftiger. Schaut man sich das alles im Detail und nah an, dann erkennt man weniger Treppenbildungen.

mClassic-HDMI-Upscaler-von-Marseille-mit-der-Nintendo-Switch-in-1440p-zocken1-scaled mClassic von Marseille - mit der Nintendo Switch in 1440p statt 1080p zocken

Links in 1080p – rechts in 1440p!

Mit einer Nahaufnahme kann man viel aufzeigen. Vor allem, dass die Treppenbildung beim Hochskalieren sehr abnimmt. Wo vorher noch unscharfe Kanten zu sehen waren, sind diese nun deutlich abgerundeter. In der Praxis sieht man Konturen von Objekten und Schriften mit einer viel höheren Schärfe. Auch die Farben wirken, wie schon erwähnt, kräftiger. Das Hochskalieren passiert in Echtzeit. Es gibt keine Verzögerung zwischen der Eingabe im Spiel und dem Spielbild. Das ist wichtig! Auch die Bildrate wird nicht angefasst. Es wird lediglich die Auflösung des Bildes skaliert. Ich habe nun einige Stunden “Breath of the Wild” und “Paper Mario: The Origami King” in hochskaliertem 1440p gezockt und kann euch sagen, dass der Unterschied wirklich sehr nett und auffallend ist. Wer also mehr aus seiner Nintendokonsole rausholen möchte, dem empfehle ich den mClassic Upscaler für die Nintendo Switch. Kleiner Tipp: Wenn ihr eine Wii U habt, dann funktioniert das Upscalen des Bildes auch hier exzellent.

Den mClassic Upscaler für die Nintendo Switch könnt ihr euch hier direkt beim Hersteller bestellen.

d272d0dd14524cc6b29f5233aa675144 mClassic von Marseille - mit der Nintendo Switch in 1440p statt 1080p zocken
kaffeekasse mClassic von Marseille - mit der Nintendo Switch in 1440p statt 1080p zocken
Dir hat dieser Artikel gefallen?
Dann würde ich mich über eine Unterstützung freuen!