Dieser eine Port sie alle zu knechten. Es ist die Rede von USB-Typ-C. Jedes neue MacBook-Modell setzt nur noch auf diese Art der Anschlussmöglichkeiten – und das ist gut, wären da nicht noch alte Anschlussmöglichkeiten…

Satechi_USB_C_Hub_Review1-1024x633 Im Test: Satechi USB-C-Hub für das 12" MacBook

Nun ja, ich nutze schon seit 2015 ein 12″ MacBook als mobiles Schreibgerät für unterwegs. Es ist klein, handlich und ein vollwertiger Mac zum Arbeiten. Der eine Port am Gerät ist zum Laden gedacht, kann aber natürlich auch für die Datenübertragung genutzt werden. Allerdings kommt hier nur ein USB-Typ-C-Stecker dran, denn es ist eine USB-Typ-C-Buchse verbaut. Eine schnelle Lösung gibt es durch einen kleinen Hub, der vielerlei Möglichkeiten bietet und immer Platz findet.

Der Type-C-USB-Hub von Satechi beschreibt sich ansich schon von alleine. Es ist ein Hub der einen USB-C-Stecker aufweist, so an ein MacBook angeschlossen werden kann und dadurch mehrere Anschlussmöglichkeiten bietet. Konzipiert wurde der Hub für das 12″ MacBook – er funktioniert aber auch an jedem größeren MacBook das einen USB-C-Port aufweist. Ich nutze ihn aber nur an meinem 12″ MacBook, da mein Hauptrechner zu Hause ein 15″ MacBook aus Late 2013 ist und noch die guten(?), alten (!) Anschlussports besitzt.

Satechi_USB_C_Hub_Review4-1024x633 Im Test: Satechi USB-C-Hub für das 12" MacBook

Angeschlossen am MacBook ist ein USB-C-Port parat, um das MacBook durch den USB-Hub über das gewohnte USB-C-Ladekabel aufzuladen. Daneben stehen einem ein Steckplatz für eine SD-Speicherkarte und ein Steckplatz für eine micro-SD-Karte bereit. Das ist clever, denn einen Adapter von micro-SD auf SD hat man nicht wirklich immer dabei und daher eher nie zur Hand. Zwei USB-A-Ports stehen ebenfalls bereit und bieten die USB-3.0-Spezifikation an.

Satechi_USB_C_Hub_Review2-1024x633 Im Test: Satechi USB-C-Hub für das 12" MacBook

Eine kleine LED auf der Oberseite des USB.Hubs symbolisiert den aktiven Zustand. ist das der Hub also angeschlossen und vom MacBook korrekt erkannt, dann leuchtet die LED. Also ein reiner Indikator des Betriebs. Über den USB-C-Port am Hub lässt sich nicht nur das MacBook aufladen, sondern auch Daten hindurch transferieren. Allerdings geht auch mit dem Hub immer nur eines über diesen Port – entweder Daten oder Strom. Passend zum jeweiligen MacBook ist der Satechi USB-Hub in Silber, Space Grau, Roségold und Gold erhältlich.

Satechi_USB_C_Hub_Review3-1024x633 Im Test: Satechi USB-C-Hub für das 12" MacBook

Manchmal sind kleine Dinge doch sehr hilfreich, gerade wenn es um Anschlusspunkte für Geräte geht. Die Debatte ob alte Anschlüsse erhalten werden müssen ist übrigens längt vorbei, denn sie wurde bisher sehr ersichtlich mit “Nein” beantwortet, sollte man sich neue Computer und Zubehör genauer betrachten. Dennoch kommt immer wieder die Situation auf, an der ein Hub/Dongle die schnelle und einfache Lösung ist.


Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann würde ich mich über eine Unterstützung via PayPal sehr freuen.

matthias-petrat-logo Im Test: Satechi USB-C-Hub für das 12" MacBook
Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen?
Dann empfehle ich dir meine App für iPhone und iPad mit Push-Mitteilung!
kaffeekasse Im Test: Satechi USB-C-Hub für das 12" MacBook
Dir hat dieser Artikel gefallen?
Dann würde ich mich über eine Unterstützung freuen!