Du findest mich auch hier.

Es vergehen wenige Abende am Schreibtisch, an denen ich zum Arbeiten keine AirPods Max trage und nicht nebenbei unzählige Musiktitel höre. Ich vermisse auch keine neue Generation der AirPods Max und auch der Lightninganschluss stört mich bis heute nicht wirklich (komischerweise). Nur das drahtlose Laden hatte ich vermisst. Daher nutze ich seit kurzer Zeit eine drahtlose Ladestation für die AirPods Max von ROUNKIN.

Drahtlose-Ladestation-fuer-die-AirPods-Max1-scaled Drahtlose Ladestation für die AirPods Max von ROUNKIN

Lightning …

… nehme ich nur noch als Ladekabel in die Hand, wenn ich mein Magic Keyboard oder die Magic Maus auflade. Für die AirPods Max ist dieses Kabel komplett weggefallen. Nervig ist bis heute, dass sie manchmal nicht komplett in den Standby wandern, sondern in einem Halbschlaf verweilen und hier einfach viel Strom ziehen und dann auch gerne mal leerlaufen.

Hängen die AirPods Max aber am Strom, dann schlafen sie ein. Man erhält somit den Akku, aber das schädigt den Akku schlicht nicht. Als einer der ersten Käufer der AirPods Max kann ich sagen, dass mein Akku bis heute top ist. Auch das Erhalten des Akkus hat ihnen schlicht nicht geschadet. Daher stehen sie nun auf einer drahtlosen Ladestation, wo sich die AirPods Max aufladen und immer griffbereit sind. Die Ladestation verlinke ich hier im Artikel natürlich.

Drahtlose-Ladestation-fuer-die-AirPods-Max3 Drahtlose Ladestation für die AirPods Max von ROUNKIN

Die drahtlose Ladestation für die AirPods Max …

… ist ein Zubehör, welches nicht von Apple stammt. Allerdings kann ich es an diesem Punkt ohne Abstriche empfehlen. Die Ladestation ist schwer. In etwa ist die so schwer wie die AirPods Max selbst. Das hat den Vorteil, dass diese an ihrem Platz stehen bleibt, wenn man die Kopfhörer einsetzt oder von ihr abnimmt. Auf der Unterseite ist eine Gummierung angebracht, die das Verrutschen auf glatten Oberflächen verhindert.

Werbebanner-CleanMyMac Drahtlose Ladestation für die AirPods Max von ROUNKIN

Strom erhält die Ladestation über einen USB-C-Port oder USB-A-Port. Im Lieferumfang liegt ein USB-C-auf-USB-A-Kabel bei. Man muss sein eigenes Netzteil mitbringen und kann sich daher für eine Seite entscheiden. Entweder steckt man den USB-A-Stecker in die Ladestation und den USB-C-Stecker in ein Netzteil, oder eben andersherum. Die Ladestation selbst ist aus mattem und schwarzem Kunststoff und besitzt eine LED auf der Oberseite. Diese leuchtet in der Farbe Blau und nur so lange, bis die AirPods Max ganz aufgeladen sind. Es ist also keine LED, welche in einem dunklen Zimmer permanent störend wirken könnte. Mir sind solche Details wichtig – daher erwähne ich sie auch für euch. In der Ladestation ist ein magnetischer Ladepunkt angebracht. An diesem docken die AirPods Max magnetisch an, wenn man sie in die drahtlose Ladestation für die AirPods Max stellt.

Drahtlose-Ladestation-fuer-die-AirPods-Max2 Drahtlose Ladestation für die AirPods Max von ROUNKIN

Im Lieferumfang …

… liegen zwei Lightningstecker bei. Diese haben auf der Gegenseite einen magnetischen Pin. Nutzt man mehr als ein Paar der AirPods Max, kann man den zweiten Stecker für ein zweites Paar einsetzen und diese somit abwechselnd auf die Ladestation stellen und aufladen. Oder man hebt sich den kleinen Adapter einfach als Ersatzteil auf. Mir fehlt hier noch ein magnetisches Kabel, um die AirPods Max so auch unterwegs laden zu können. Aber erstens nehme ich meine nie mit, sondern immer die AirPods Pro und zweitens könnte man den Adapter immer herausnehmen und doch ein Lightningkabel einstecken. In meinem Fall stehen die AirPods Max immer aufgeladen und griffbereit auf dem Schreibtisch neben dem iMac.

Die drahtlose Ladestation lädt die AirPods Max genauso flott auf, wie es ein eingestecktes Lightningkabel tun würde. Im Batteriewidget am Mac, iPhone oder iPad kann man schön sehen, ob die Kopfhörer laden und wie voll sie sind. Die AirPods Max sitzen formschön in der Ladestation. Man nimmt die Kopfhörer einfach ab, setzt sie mit einer Hand auf der Ladestation ab, hört einen *Klick* und fertig. Der Klick gibt einem die Resonanz, dass die Kopfhörer sitzen und somit aufladen. Ich nehme die AirPods Max immer seitlich mit einer Hand von der Ladestation herunter. Dabei greife ich oben den Bügel, kippe sie ein Stück nach vorn und ziehe sie dann zu mir. Somit bleibt wirklich alles immer an seinem Platz. Wenn ihr auch keine Lust mehr auf das Laden über das Einstecken eines Kabels in eure AirPods Max habt, kann ich euch diese drahtlose Ladestation sehr empfehlen. Für ihren kleinen Preis ist sie exzellent.

Hinweis: In diesem Artikel nutze ich Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links ein Produkt bestellt, erhalte ich eine kleine Provision und ihr unterstützt meine Arbeit. Für euch ändert sich der Verkaufspreis nicht. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

 

5bbcd2177d1b4a74b2259ae518c82a36 Drahtlose Ladestation für die AirPods Max von ROUNKIN
matthias-petrat-logo Drahtlose Ladestation für die AirPods Max von ROUNKIN
Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen?
Dann empfehle ich dir meine App für iPhone und iPad mit Push-Mitteilung!
kaffeekasse Drahtlose Ladestation für die AirPods Max von ROUNKIN
Dir hat dieser Artikel gefallen?
Dann würde ich mich über eine Unterstützung freuen!