Man kann Kabel eigentlich so gut aufwickeln und behandeln wie man will, am Ende greift man entweder das falsche Kabel in der Tasche, greift nach einem total verdrehten Kabel oder sogar in einen ganzen Kabelsalat. Es wirkt manchmal, als würden über Nacht kleine Trolle in die Tasche krabbeln, Kabel verknoten und wieder verschwinden. Allerdings liegt es an dem Nutzer der Kabel, denn dieser geht einfach völlig falsch an die Sache heran – mich an gewissen Tagen mit eingeschlossen. Mittlerweile herrscht aber Kabelordnung in meinem Rucksack und dies ist dem CableSnap von Twelve South zu verdanken.

CableSnap-von-Twelve-South-endlich-Kabelordnung-im-Rucksack4-scaled CableSnap von Twelve South - endlich Kabelordnung im Rucksack

Ein Kabelmanagement sollte man eigentlich …

… zu Hause sowieso schon besitzen. Zumindest besitze ich hierfür einige und eine magnetische Variante  (⇒LINK) wäre nur eine Lösung. Aber man ist eben nicht immer zu Hause und bei mir ist immer ein Rucksack und meine Redakteurtasche griffbereit gepackt und im Flur abgestellt. Rucksack und Umhängetasche sind mehr oder weniger gleich mit Kabel bestückt und bei der Umhängetasche kann ich sogar auf einzelne kleine Fächer zum Verstauen von Dingen setzen.

Bei einem Rucksack ist das in der Regel nicht der Fall. Zumindest komme ich mit meinem Rucksack nicht in diesen Genuss und besitze nur ein Fach, das genug Platz für Kabel und anderes Zubehör besitzt und mit einem Reißverschluss schließbar ist. Und genau hier beginnt eigentlich das Problem.

CableSnap-von-Twelve-South-endlich-Kabelordnung-im-Rucksack3-scaled CableSnap von Twelve South - endlich Kabelordnung im Rucksack

Kabel liegen zusammengewickelt …

… mit anderen Gegenständen in einem Raum. Beim Bewegen des Rucksackes wird durchweg alles mehrmals durcheinandergemischt. Du schüttelst also ständig einen Lostopf und greifts danach nach deinem Glück. Es gibt viele Techniken zum Aufwickeln von Kabeln und am Ende versagt es eigentlich fast jedem. Mit dem CableSnap von Twelve South löst man gleich mehrere Probleme auf einmal. Man muss hier aber dennoch immer die nötige Motivation und Disziplin mitbringen und durch aktiven Einsatz dauerhaft dieses Problem beseitigt zu wissen.

CableSnap-von-Twelve-South-endlich-Kabelordnung-im-Rucksack2-scaled CableSnap von Twelve South - endlich Kabelordnung im Rucksack

Der CableSnap von Twelve South besteht aus Echtleder …

… und etwas Metall. Das Echtleder ist angenehm weich und wird mit der Zeit und durch die Nutzung noch etwas weicher. Wir kennen diesen Effekt von Leder. Ein Kabelende schiebt man im CableSnap durch eine Lasche. Man kann sich entscheiden, welches Kabelende man wählt. Ich nehme hier in der Regel das Ende, das ich nicht in das Gerät stecke, sondern welches am Netzteil verbleibt. So baumelt der CableSnap auch nicht vor einem am Gerät herum oder stört.

Man greift sich nach dem Einfädeln einer Seite das andere Ende des Kabels und bildet sich eine Schlaufe. Die Schlaufe verkürzt man dann einfach erneut zu einer zweiten Schlaufe. So weit, bis man die ganze Kabellänge einmal in mehreren Schlaufen in den Händen hält. Das braucht zu Beginn etwas Zeit und eine kleine Lernkurve. Man greift am Ende nach dem anderen Ende des CableSnap, zieht es von hinten über den Strang an Schlaufen und verschließt beide Enden über einen Metalldruckknopf.

CableSnap-von-Twelve-South-endlich-Kabelordnung-im-Rucksack1-scaled CableSnap von Twelve South - endlich Kabelordnung im Rucksack

Das Resultat des CableSnap von Twelve South ist, …

… dass man immer die Kabel korrekt aufgewickelt und somit auch voneinander getrennt ablegen kann. Auch hat man beim Öffnen des Metalldruckknopfes immer die mögliche Gesamtlänge des Kabels parat. Mit zwei Handgriffen verschnürt man sich das Kabelpaket am Ende wieder und bündelt es mit dem Lederriemen. Den CableSnap gibt es in vier Lederfarben: Braun, Schwarz, Türkis und Marsala (was einem Bordeauxrot ähnelt).

Das Set besteht immer aus drei CableSnap – zwei kleine Varianten und eine große Variante. Die kleine Variante ist 8,5 cm lang und 2,5 cm breit. Die große Variante ist 15,5 cm lang und 4 cm breit. Die kleinen Varianten nehme ich bei mir für ein USB-C- auf Lightningkabel sowie ein USB-C-Kabel, die jeweils nur einen Meter lang sind. Die große Variante setze ich für das lange USB-C-Kabel sein. Man erkennt also, dass die kleine Variante eher für kürzere Kabel und die größere Variante für längere Kabel gedacht ist. Der CableSnap von Twelve South braucht etwas Disziplin – man löst dann aber auch jedes Mal eigenständig ein Problem. Den CableSnap könnt ihr bei Amazon (⇒LINK) oder auch bei Twelve South (⇒LINK) erwerben.

*verlinkte Produkte zu Onlineshops sind Affiliate-Links

99f6550634df47189b9720f98f2c3d37 CableSnap von Twelve South - endlich Kabelordnung im Rucksack
kaffeekasse CableSnap von Twelve South - endlich Kabelordnung im Rucksack
Dir hat dieser Artikel gefallen?
Dann würde ich mich über eine Unterstützung freuen!