“Mobile first” ist heutzutage eine wichtige Sache. Nicht umsonst ist mein Blog responsive aufgebaut und passt sich jeglicher Bildschirmgröße automatisch und optimal an. Inhalte sind nun mal einfach nur so gut, wie deren Aufmachung und Wahrnehmung ist. Seit Oktober 2018 besitzt mein Blog auch eine iOS-App und informiert euch Leser via Push über neue Inhalte (⇒LINK). Dank der nativen Programmierung ist die App für alle iOS-Geräte optimiert und schöpft alle Displaygrößen von iPhone und iPad optimal aus. Doch jetzt geht es in die zweite Runde der iOS-App – die Version 2.0 startet.

matthias-petrat-Blog-App-Version-2-Mockup-Sneak-Peak Die App-Version 2.0 von "matthias-petrat.com" kommt und du darfst mitwirken!

Neue Wege für die Blog-App

Bisher ist die Blog-App für iPhone und iPad verfügbar. Das sind Geräte, die man meist dabei und/oder zur Hand hat. Doch da fehlt einfach etwas und die App-Version 2.0 soll das lösen und richten. Einer der größte Bildschirm im Zuhause ist der Mac. iOS-Apps lassen sich ab dem Herbst mit Programmieraufwand auf macOS portieren. Die App-Version 2.0 wird also ein paar bekannte Dinge ändern, aber vor allem auch neue Wege gehen und ihr dürft mitwirken.

Unterstütze meine Arbeit und sei ein namentlich genannter Mitwirkender

Ich brauche eure Unterstützung, denn ihr seid es, für die ich schreibe. Ohne, dass es euch etwas kostet. Ohne, dass ihr großen Aufwand betreiben müsstet. Ich tue es gern, weil es eine Herzenssache für mich ist mit Themen aus der Apple- und Technikwelt hantieren zu dürfen. Damit das so bleibt und der Komfortlevel eines jeden Lesers angehoben werden kann, muss die App-Version 2.0 mit neuen Funktionen und neuen Plattformen her und ihr seid direkt dabei!

Über diesen Link wirst du zum Mitwirkenden:

https://paypal.me/matthiaspetratblog

Ihr könnt mir für die Entwicklung der neuen App-Version einen Geldbetrag via PayPal zukommen lassen, was gesammelt und direkt in die App-Entwicklung investiert wird. Bitte nennt dabei im Mitteilungsfeld der Transaktion unbedingt euren Namen bzw. den Namen, mit dem ihr öffentlich genannt werden möchtet (bspw. “Max Mustermann”). Nur mit dieser Angabe kann ich euch auch erwähnen. Alle Namen und deren finanzielle Unterstützung landen bei mir auf einer Liste. Die Namen werden später in der neuen App 2.0 im Menü unter dem Punkt “Unterstützer” aufgelistet (lies dafür bitte auch am Artikelende die kleine, rechtliche Regelung kurz durch). Die Liste der Unterstützer findet ihr auch hier und es ist noch genügend Platz frei (⇒LINK).

Dein Name als Unterstützer auf meinem Blog – das würde mich wirklich stolz machen! Du entscheidest, wie hoch deine finanzielle Unterstützung ausfällt.

PayPal-Blog-App-Version-2-Unterstützer-e1563272235985 Die App-Version 2.0 von "matthias-petrat.com" kommt und du darfst mitwirken!

Eine kleine Vorschau über die Funktionen und Neuerungen in der App-Version 2.0

  • die App kann in einem hellen oder dunklen Theme (Dark Mode) genutzt werden
  • das Menü ist scrollbar und weist nun mehr Menüpunkte auf
  • Bilder lassen sich antippen, vergrößern und Details so besser betrachten
  • macOS-App mit nativem Push
  • iCloud-Sync der favorisierten Artikel zwischen iOS, iPadOS und macOS
  • neuer Menüpunkt “Unterstützer” mit deinem Namen
  • Anpassung an die neuen Plattformen (iOS 13, iPadOS 13 und macOS 10.15)

Im ersten Moment wirkt die Aufzählung klein, doch dahinter steht ein kompletter Umbau und ein neues Konstrukt, das sich an alle Plattformen anpasst und somit überall das beste Ergebnis zum Betrachten der Inhalte zur Folge hat. Über Twitter und Facebook werde ich euch zwischenzeitlich über den Stand der Entwicklung auf dem Laufenden halten. Einen Sneak Peak zum Dark Mode könnt ihr schon im Artikelbild sehen. Seid so gespannt, wie ich es bin und vielen Dank an jeden einzelnen Unterstützer – ihr macht meine Arbeit erst möglich.

Du hast noch Ideen für die App-Version 2.0 oder Verbesserungswünsche?

Lass es mich auf jeden Fall wissen und schick mir doch eine E-Mail: info@matthias-petrat.com

Eine kleine, rechtliche Regelung: Als Unterstützter meiner Arbeit stimmst du der Namensnennung zu. Der Name wird aus deiner Transaktion entnommen. Solltest du also “Max Mustermann”, “Max M.” oder einen Nickname im Textfeld der PayPal-Transaktion angegeben haben, so wird diese Angabe in der App im Menüpunkt “Unterstützer” als dein Unterstützername angezeigt werden. Der Name kann nachträglich nicht geändert werden – bedenke das bitte bei deiner Eingabe während der Transaktion. Es wird nur dein angegebener Name und nicht die Höhe deiner finanziellen Unterstützung angezeigt. Jeder wird namentlich gleich behandelt, egal wie hoch seine finanzielle Unterstützung war/ist. Alle Einnahmen werden steuerrechtlich als finanzielle Geldeinnahme angegeben.


Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann würde ich mich über eine Unterstützung via PayPal sehr freuen.

25385b3b9aed4015b61fe299a3b83d7b Die App-Version 2.0 von "matthias-petrat.com" kommt und du darfst mitwirken!