Windows-Nutzer werden die alten Prozeduren sicher noch kennen und ich kann nur sagen, dass ich zu früheren Windowszeiten unzählige Stunden mit unnützem Zeug vergeudet habe. Nach Viren, Spyware und Maleware scannen, das System defragmentieren, Systemordner täglich säubern, RAM leeren und und und – Dinge die man als Nutzer eines Mac schlicht nicht kennt. Ein Windows-PC muss gefühlt permanent aufgeräumt werden und ist dann nach 3 Jahren doch gefühlt durch und eine lahme Schnecke. Der Mac hat mich da die letzten 6 Jahre mehr als nur belehrt. macOS ist von Haus aus schon sehr gut gegen mögliche Bremsklötze gerüstet. Das bedeutet, dass sich das Betriebssystem mehr oder weniger selbst wartet. Dennoch kann auch ein Mac nach einer längeren Lebenszeit und nach einigen macOS-Upgrades etwas langsam erscheinen. Dafür gibt es allerdings ein kleines Hilfsprogramm, das mir in dieser Thematik seit 3 Jahren ab und an unter die Arme greift.

CleanMyMac3-Artikel1-1024x635 CleanMyMac 3 von MacPaw - entrümpel deinen Mac und beschleunige ihnCleanMyMac 3 ist ein Programm für den Mac (->LINK). In erster Linie ist es dafür da, um den Überblick über ein für den Nutzer relativ unsichtbares System zu erhalten. So scannt das Programm das gesamte macOS des Mac durch und listet mögliche Verbesserungspunkte auf. Das kann stupide ein überfüllter Papierkorb sein, den das Programm dann löscht, das können aber auch überfüllte Systemordner mit Protokollen sein, die nach vielen Jahren kein Mensch mehr wirklich braucht.

CleanMyMac3-Artikel3-1024x644 CleanMyMac 3 von MacPaw - entrümpel deinen Mac und beschleunige ihnAuch hilft es aber Speicherplatz zu sparen und die Privatsphäre etwas zu schützen, denn CleanMyMac 3 beseitigt auf Wunsch jegliches temporär angelegte Surfverhalten aller installierter Browser. Auch kann das Programm iMessagekonversationen inklusive Anhänge restlos entfernen. Es spürt große Dateien auf dem Speicherplatz des Mac auf, das können alte Backups von iOS-Gerät in iTunes, aber auch vielleicht uralte Final Cut Pro Projekte sein. Das Hilfsprogramm erlaubt das restlose löschen von Applikationen – denn der Mac vergisst dabei gerne das gleichzeitige Mitlöschen von Benutzerordnern die das dazugehörige Programm bei der Installation anlegte. Mit dem Vernichter lassen sich Daten unwiederherstellbar löschen. Die Daten werden dabei in mehreren Schritten auf dem Speicher des Mac überschrieben – was für sensible Daten nicht verkehrt sein sollte. Über den Punkt Wartung kann man das System warten. Zwar macht macOS das in unregelmäßigen Abständen alleine, hier kann man diese Skripte allerdings manuell anstoßen und so etwaige Fehler schnell beseitigen. Dadurch lässt sich das Erstellen von Indexen neu anschubsen, was zum Beispiel die Mail-App beschleunigen kann.

CleanMyMac3-Artikel2-1024x644 CleanMyMac 3 von MacPaw - entrümpel deinen Mac und beschleunige ihnIm Allgemeinen sollte man am Mac nicht zu sehr an macOS rumdoktern und ich bin auch kein Fan von permanenten Überwachungsprogrammen, die in er Menüleiste schlummern und immer ein Auge auf das System haben. Das ist purer Quatsch und frisst in der Praxis auch nur permanent Systemressourcen. CleanMyMac 3 ist da wirklich die Ausnahme. Es ist optisch einfach gehalten, wird permanent von den MacPaw-Entwicklern mit Updates versorgt und arbeitet zuverlässig. CleanMy Mac 3 von MacPaw (->LINK).

*verlinkte Produkte zum Hersteller sind Affiliate-Links


Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann würde ich mich über eine Unterstützung via PayPal sehr freuen.