Wir nutzen nicht nur Emojis, wir reden dadurch auch mit anderen auf eine ganz bestimmte Art. Ganz klar – das Smileyphänomen (⇒LINK). Ich weiß nicht wie viele Emojis auf iPhone, Mac und Co. verfügbar sind, aber es sind Tausende und es sind damit viele. Und wisst ihr was? Es werden bald noch mehr.

Mit iOS 12.1, was Oktober/November erscheinen wird, gibt euch Apple ganze 70 neue Emojis an die Hand. Damit könnt ihr euren Texten und Gefühlen noch mehr Ausdruck verleihen. Die neuen Emoji-Designs werden auf Basis der genehmigten Zeichen in Unicode 11.0 erstellt. Apple arbeitet mit dem Unicode-Konsortium zusammen, um der Tastatur für Unicode 12.0, das 2019 veröffentlicht werden soll, weitere Emojis mit dem Thema Menschen mit Behinderungen hinzuzufügen. Wie bekommt man also Menschen dazu ihr iPhone, iPad und ihren Mac zu aktualisieren? Genau. In dem man ihnen mit diesem Update neue Emojis verfügbar macht. Die kommenden Softwareupdates für iOS, watchOS und macOS solltet ihr also nicht verpassen.


Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann würde ich mich über eine Unterstützung via PayPal sehr freuen.