– Sponsor –
Diese Podcastepisode kommt mit freundlicher Unterstützung von Parce. Parce ist ein deutsches Unternehmen, das euch mit dem Parce Plus das manuelle und automatisierte Schalten eines eingesteckten Gerätes über die HomeKit-Schnittstelle ermöglicht. Der Zwischenstecker wird in euer WLAN eingebunden, lässt sich darüber steuern und zeichnet zeitgleich auch den Verbrauch des eingesteckten Gerätes in einer hauseigenen App auf. Mehr Informationen zu Parce findet ihr hier: https://www.parce.de

– Kolumneneinleitung –
Lineares Fernsehen wirkt wie ein Dinosaurier der Unterhaltung. Nicht nur, dass junge Zuschauer über dieses Medium nicht mehr wirklich erreichbar werden, auch die älteren Zuschauer sterben den Fernsehsendern schlicht linear weg. Das Medium “Fernsehunterhaltung” hat sich in den letzten Jahren mehr als stark gewandelt und damit auch eine neue Wohnzimmerschlacht ausgelöst. Heute möchten wir Inhalte auf Abruf verfügbar haben und natürlich an jedem Ort und zu jeder Zeit. Netflix ist hier der Vorreiter der Abrufunterhaltung und hat sich zu einem riesigen Unterhaltungsmedium entwickelt. Doch auch andere Anbieter sind nach und nach wie Pilze aus dem Boden geschossen, um auf gleichem Boden mitzuhalten. Darunter auch Apple mit seinem iTunes-Store, wo Filme, Serien und andere Videoformate entweder geliehen oder gekauft werden können. Doch was wäre, wenn Apple Netflix kaufen würde?